13.12.2016

Leserbrief

Neues Jahr mit sauberer Luft

Leserbriefe sollten 80 Druckzeilen nicht überschreiten. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.
 
Es gibt Gefahren
Bereits am 12. Dezember 1989 forderten die Bürger keine Müllverbrennung im Zementwerk Rohrbach in Dotternhausen.
Doch seit Holcim in Dotternhausen ist, werden Unmengen Müll verbrannt, ohne Filter. Warum wird Holcim das nicht zur Auflage gemacht? Sind die Bürger im Zollernalbkreis dies nicht wert?
Eigentlich müsste die Ärzteschaft, das Gesundheitsamt endlich einen Stopp gegen diese Gefährdung aussprechen. Warum gibt es keine Untersuchung der Uni Tübingen, woher die steigende Zahl der Atemwegserkrankungen bei Kindern, Alten und Bevölkerung kommen? Wo bleibt das Eingreifen des Landratsamtes? Das Ablenkmanöver Umweltzonen kann eine Kontrolle der Industrie nicht ersetzen. Die Bürger im Zollernalbkreis sollen endlich fordern, dass ihre Luft sauber wird, dringlich. Jede Gemeinde soll Unterschriftenaktionen starten. Der Ruf sollte heißen: „Ein gutes neues Jahr 2017 mit sauberer Luft!“
Gebhard Wörner,
Epplergarten 22/1, Balingen

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter