Sigmaringen, 18.01.2017

Prügelei in Sigmaringer Landesaufnahmestelle

Eine Massenschlägerei meldete das Sicherheitspersonal am Dienstagmorgen gegen 5 Uhr in der Landesaufnahmestelle. Rund 40 Bewohner aus verschiedenen afrikanischen Staaten drohten lauthals damit, bestimmte marokkanische Männer umbringen zu wollen.

von Polizei  

Eingesetztes Sicherheitspersonal konnte ihnen jedoch den Weg versperren, indem sie eine Türe im Flur blockierten. Die Polizeibeamten konnten die Gemüter beruhigen. Hierbei erfuhren die Beamten, dass eine Gruppe Marokkaner, die auf demselben Stockwerk wie die aufgebrachten anderen Afrikaner wohnt, gegen deren Zimmertüren getreten hat.

Durch den Lärm wurden die Zimmerbewohner wach und es kam zu einer handfesten Auseinandersetzung. Einer der Marokkaner soll während der Auseinandersetzung mit einem Messer gedroht haben. Er wurde in einer anderen Unterkunft entdeckt. Ein Messer hatte er jedoch nicht dabei. Um weitere Störungen zu verhindern, wurde der Mann auf Anordnung des zuständigen Richters auf dem Polizeirevier Sigmaringen in Gewahrsam genommen.

Mehr zu den Schlagworten

LEA/Asyl, Polizei.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter