Mehr Sicherheit mit Service
In einen Leasing-Vertrag können auf Wunsch viele zusätzliche Service-Komponenten eingebaut werden.
In einen Leasing-Vertrag können auf Wunsch viele zusätzliche Service-Komponenten eingebaut werden. Foto: Hannes Mohr
In einen Leasing-Vertrag können auf Wunsch viele zusätzliche Service-Komponenten eingebaut werden.
In einen Leasing-Vertrag können auf Wunsch viele zusätzliche Service-Komponenten eingebaut werden. Foto: Hannes Mohr

Mehr Sicherheit mit Service

Maschinen-Leasing: Eine regelmäßige Wartung kann vor ungeplanten Ausfallzeiten schützen.

von BDL   Die Kommentarfunktion ist bei diesem Artikel deaktiviert

Leasing ist für viele Unternehmen längst mehr als eine reine Finanzierungsalternative. Besonders interessant wird Leasing in Verbindung mit zusätzlichen Dienst- und Serviceleistungen. Für viele, gerade mittelständische Unternehmen ist es unter Wirtschaftlichkeitsaspekten günstiger, neben der Anschaffung auch den Unterhalt in die Hand eines externen Service-Unternehmens zu geben. Zudem können sie sich so besser auf ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Service-Komponenten sind beim Kfz-Leasing schon Gang und Gebe. Aber auch Leasing-Nutzer von Maschinen buchen inzwischen Service-Module. Natürlich lässt sich das Full-Service-Leasing bei Fahrzeugen nicht ohne weiteres auf das Maschinen-Leasing übertragen. Aber auch hier werden immer mehr Service-Komponenten ergänzend in den Leasing-Vertrag eingebaut. Gerade der Maschinen- und Anlagenbau hat in den vergangenen Jahren erheblich an Bedeutung für die Leasing-Branche gewonnen, sein Anteil am Leasing-Neugeschäft wächst kontinuierlich.

Auch der eher konservative mittelständisch geprägte Maschinenbau setzt heute vermehrt das Produkt Leasing ein und entsprechend werden auch Service-Komponenten gewünscht. Insbesondere Versicherungsleistungen und Wartungsarbeiten werden von den Kunden dazu gebucht. Der Leasing-Nutzer hat so eine bessere Transparenz und kann Kosten vorteilhafter planen. Unerwartete Belastungen der Liquidität können kaum noch auftreten. Zudem entfallen durch die regelmäßige Wartung weitestgehend unplanmäßige Ausfallzeiten der Maschine sowie die damit verbundenen zusätzlichen Kosten. Die Produktionsplanung wird sicherer und Liefertermine geraten nicht in Gefahr.

Aber Service fängt bereits einen Schritt vor der Nutzung an: bei der Beratung und Auswahl des Investitionsgutes. Leasing-Gesellschaften gelten als ausgewiesene Kenner der Investitionsgütermärkte und verfügen über das entsprechende Objekt-Know-how. Dies reicht bis zur Begleitung der Kunden in ausländische Märkte. Sie wissen um die spezifischen Eigenschaften und Einsatzbedingungen der EDV, der Produktionsmaschine oder der Fahrzeuge und können ihre Kunden entsprechend kompetent beraten.

Beim Angebot von Leasing und Service-Modellen kooperieren in der Regel Hersteller und Leasing-Unternehmen und entwickeln individuelle Lösungen für den Kunden. Durch eine offene Kommunikation und vertrauliche Zusammenarbeit entstehen Angebote, die für den Kunden einen echten Mehrwert bringen und entsprechend intensiv nachgefragt werden.

counter