IHK ehrt besten Nachwuchs
Die  Industrie- und Handelskammer zeichnete gestern mit einem Festakt in der Stadthalle Balingen über 200 Auszubildende aus der Region Neckar-Alb mit Preisen und Belobigungen aus. 95 der Absolventen machten ihre duale Ausbildung bei Betrieben im Zollernalbkreis.
Die Industrie- und Handelskammer zeichnete gestern mit einem Festakt in der Stadthalle Balingen über 200 Auszubildende aus der Region Neckar-Alb mit Preisen und Belobigungen aus. 95 der Absolventen machten ihre duale Ausbildung bei Betrieben im Zollernalbkreis. Foto: John Warren

Zollernalbkreis, 10.10.2017

IHK ehrt besten Nachwuchs

Die Industrie- und Handelskammer hat am Montag in Balingen 95 junge Frauen und Männer aus dem Kreis für ihre Leistungen im Beruf ausgezeichnet. Mit Fotostrecke.

von John Warren  

Über 200 Auszubildende wurden am Montag bei einem Festakt der IHK in der Stadthalle Balingen für ihre Sommerprüfung mit einem Preis oder einer Belobigung geehrt. 95 von ihnen haben ihre Ausbildung bei einem Betrieb im Kreis absolviert.

 

Als Moderator für die Veranstaltung hatte die IHK den ehemaligen Langstreckenläufer Dieter Baumann angeheuert. Der Olympiasieger von 1992 verglich die Karriere mit einem Etappenrennen: „Sie wählen einen Beruf und merken 'Das kann ich' – und auf einmal sind Sie Preisträger.“

ZAK-Auszubildende Vanessa Gompper nimmt ihre Belobigung von IHK-Präsident Christian O. Erbe in Empfang.
ZAK-Auszubildende Vanessa Gompper nimmt ihre Belobigung von IHK-Präsident Christian O. Erbe in Empfang. Foto: Scheuring/IHK

So war auch die Rede von IHK-Präsident Christian O. Erbe reich an sportlichen Analogien. Wie für olympische Spitzensportler gelte es auch für die rund 200 Geehrten, dass sie in ihrer Disziplin zu den Besten gehören. Immerhin bekam nur ein Bruchteil der 1860 jungen Menschen aus den Landkreisen Zollernalb, Reutlingen und Tübingen eine Belobigung oder gar einen Preis. „Jeder von Ihnen hat eine besondere Leistung erbracht – Sie waren richtig gut, Sie waren klasse“, sagte Erbe zu den Absolventen und bestätigte sie in ihrem eingeschlagenen Karriereweg. „Der Weg der dualen Ausbildung in die Praxis war die klügere Wahl.“

Preise: Ann-Charlott Bauer, Juliana Deninger, Martin Fauser, Sarah Fischer, Dennis Simon Fitzel, Jessica Fuhrmann, Marc Füßlein, Marcel Geiger, Patrick Glemser, Andreas Hahn, Laurin Haug, Nathalie Heim, Ina Heimann, Bernadett Hellwig, Simon Henkel, Alisa Käfer, Luisa Kästle, Sarah Kopf, Markus Sascha Lang, Julian Moser, André Neuburger, Johann Prediger, Ulrich Preg, René Pröpster, Monique Reiser, Martin Riedinger, Julian Schlaich, Kathrin Schneider, Steffen Seifert, Vera Spindler, Marvin Wiedmann, Sandra Winkelmann.

Belobigungen: Matthias Arnold, Kevin Auer, Luis Barth, Maria Böckler, Marius Braitmaier, Robin Marc Cerne, Timo Conzelmann, Victoria Corbo, Magdalena Culifaj, Lisa Deschler, Alexander Dieter, Jenny Eggert, Daniel Eith, Domenico Festinese, Valentina Gil Rodriguez, Christoph Gomeringer, Vanessa Gompper, Florian Grad, Elisabeth Gray, Daniel Güntert, Mark Heinz, Mona Hess, Anika Hospach, Viktoriia Iaroshynska, Lilija Imanov, Julia Jegel, Verena Jung, Patrick Jurtzik, Elmis Jusufi, Michael Kajdanowitsch, Silas Killmayer, Nadine Koch, Timo Kohler, Lisa Kose, Dominik Lang, Christine Löffler, Natalie Merz, Alexander Miller, Lars Mühlberger, Lisa Mürb, Tabea Oster, Hilal Öztürk, Christine Pfeiffer, Vanessa Potschien, Alexander Rausch, Jasmin Reinacher, Constanze Reinauer, Lea-Maria Rupacki, Sophia Schalow, Claudia Schild, Lucas Schönle, Anna Schwarz, Kevin Skorupka, Adrian-Luca Stern, Selina Supper, Ariya Thammarong, Steffen Wäschle, Jessica Wehrstein, Dominik Michael Wirth, Tim Wissenbach, Fabian Wütz, Emre Yildiz.

 

Olympiasieger motiviert die Preisträger

Inspiration Als Moderator hatte die IHK für den Abend Langstreckenläufer Dieter Baumann engagiert. Der Ex-Leistungssportler sprach auch über seine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 1992. „Damals war mir 500 Meter vor dem Ziel völlig klar, dass ich mir das Ding hole. Wenn ich mir den Film heute anschaue, muss ich stets zittern – am Ende reicht es jedoch immer.“

Spaß Baumann lockerte die festliche Stimmung auch mit einigen Witzen auf. „Die ältere Generation hier kennt mich als Läufer, die jüngere vielleicht noch als 'Zahnpasta-Man'“, spielte Baumann auf seine Dopingaffäre rund um die Jahrtausendwende an.

Mehr zu den Schlagworten

Ausbildung, Auszeichnung.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter