Anzeige

Neue Regeln für Spielautomatenbetreiber in Deutschland

Spielautomatenbetreiber sehen sich strengen Regulierungen ausgesetzt

Deutsche Spieler gelten als pragmatische und vernünftige Menschen, die wissen, wann es genug ist und wann man mit dem Spielen aufhören sollte.

von Externe PR-Anzeige   Die Kommentarfunktion ist bei diesem Artikel deaktiviert

In den letzten Jahren gab es in Deutschland einige eingehende Debatten darüber, wie man seine populäre heimische Spielautomatenindustrie am besten regulieren und natürlich besteuern könnte. Eine Seite der Debatte hat die Betreiber unterstützt, indem sie versucht hat, den deutschen Behörden vorzuschlagen, die Glücksspielgesetzgebung von einem ähnlichen Ansatz wie in Großbritannien anzusprechen.

 Weitere Informationen…

Im Hinblick auf das oben erwähnte, würde dies mehr Einnahmen für die Regierung generieren, aber auch die Glücksspielindustrie transparenter machen, mit einer stärkeren Betonung der verantwortungsvollen Selbstregulierung. Es sieht jedoch so aus, als ob die Medienpandemie einer Nation, die Angst vor Kriminalität hat oder dem Glücksspiel zu verfallen, dazu umgeschwenkt ist, und nunmehr die Meinung vertritt, dass strenge Regulierungen eine Verbesserung bedeuten könnten, die aber wahrscheinlich viele um ihr Geschäft bringen wird. Hier können Sie sich informieren, wo Sie trotz der neuen und strikten Regulierungen ungestört und legal Ihrer Spielleidenschaft frönen können. Und lassen Sie sich nichts verbieten, denn schon die nachfolgende Tatsache bestärkt die Absurdität mancher Regelungen.

Für eine Nation, die eine der höchsten Alkoholkonsumraten der Welt hat, hat Deutschland überraschend niedrige Alkoholwerte. In der Tat werden Deutsche als pragmatische und vernünftige Menschen betrachtet, die wissen, wann es genug ist.

Warum also die Panik um das Glücksspiel?

Teilweise kommt es auf die breite Verfügbarkeit von "Echtgeld"-Spielautomaten in Spielhallen an, die trotz des hohen Anteils heimischer Spielekonsolen und Computer immer noch sehr beliebt sind. Spielautomaten kostenlos spielen ist ein beliebtes Hobby, das viele auch auf ihren Smartphones genießen, und Online-Casinos bieten alle Spiele unter der Sonne an.

Warum also Spielautomaten-Betreiber bestrafen?

Um ehrlich zu sein, ist es ein bizarrer Widerspruch. Während Spielautomatenbetreiber durch Gewerbesteuer direkt zur Wirtschaft beitragen und natürlich Zehntausende von Menschen beschäftigen, gibt es auf der anderen Seite buchstäblich nichts, das Deutsche davon abhält, nach Herzenslust online zu spielen! Im Vergleich zu anderen großen Gaming-Nationen wie Großbritannien bleibt die deutsche Online-Casino-Industrie immer noch etwas hinterher, so dass viele Spieler bei ausländischen Betreibern spielen, die nichts in die deutschen Staatskassen zahlen.

Neues für die deutschen Spielautomatenbetreiber

Die Gesetze, die in Kraft gesetzt wurden, haben strenge Beschränkungen hinsichtlich der Anzahl und der Anordnung von Echtgeld-Spielautomaten innerhalb einer Spielhallenspielstätte auferlegt. Auf mehr als ein Dutzend Einheiten beschränkt - unabhängig von der Größe des Veranstaltungsortes - dürfen sie nicht durch die vorderen Fenster sichtbar sein. Das 12-Maschinen-Limit ist seit Jahren vorhanden, wird aber von Lizenzverantwortlichen oft als archaisch und undurchsetzbar übersehen, dies ist jedoch nur die Spitze des Eisbergs.

Am wichtigsten ist jedoch, dass es neuerdings Grenz-Limits gibt, wie viele Betreiber in einer bestimmten Nähe zueinander existieren können. Die Folgen sind: Obligatorische Schließung hunderter von Betrieben mit den zu erwartenden Kosten von 15 bis 20.000 Arbeitsplätzen.

Wie sieht es also aus für die deutsche Spielautomaten-Industrie?

Bezugnehmend zu dem oben erwähnten Limit von 12 Videoautomaten, wurde dies viele Jahre umgangen, da Betreiber ihre Spielautomaten als "Multiplexe" etikettierten und mehrere Lizenzen halten durften. Vorausgesetzt, sie besaßen genügend Lizenzen für die laufenden Maschinen, gab es nie ein Problem. Vorausgesetzt, dass diese neue Lizenzbeschränkung 

umgesetzt wird - und die Aussage der Entscheidungsträger suggeriert, dass dies höchstwahrscheinlich der Fall sein wird -, wird erwartet, dass diese nur wenig Zeit haben werden, bevor sie, nach einer gewissen Gnadenfrist, ihre Betriebe werden schließen müssen.

In der Zwischenzeit gibt es nichts, was Menschen daran hindert, online alles zu spielen, was sie möchten, was die gesamte Entscheidung bestenfalls widersprüchlich macht und im schlimmsten Fall offen für Anschuldigungen, puritanisch kurzsichtig zu sein, sein wird. Nichtsdestotrotz werden in bestimmten Bereichen weitere Einschränkungen gesetzt - zum Beispiel sind die arbeitslosen Einwohner Nordrhein-Westfalens nicht mehr berechtigt, auf Sportveranstaltungen zu spielen - ein weiteres Beispiel für ein restriktives und nicht durchsetzbares Recht.

Demzufolge sind gute Nachrichten aus der deutschen Slots-Branche derzeit kaum zu vernehmen, und die Chancen stehen gut, dass es in den kommenden Jahren wahrscheinlich ein Paradebeispiel dafür geben wird, wie man eine beliebte und weit verbreitete Freizeitbeschäftigung nicht sinnvoll regelt.

Mehr zum Schlagwort

PR-Anzeigen.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter