Frische Luft bei jedem Wetter
Bei einer Sanierung steht auch oft der Ausbau des Dachgeschosses an. Geeignete Fensterlösungen sorgen für lichtdurchflutete Räume und ein gesundes Wohnklima.
Bei einer Sanierung steht auch oft der Ausbau des Dachgeschosses an. Geeignete Fensterlösungen sorgen für lichtdurchflutete Räume und ein gesundes Wohnklima. Foto: djd/VELUX
Bei einer Sanierung steht auch oft der Ausbau des Dachgeschosses an. Geeignete Fensterlösungen sorgen für lichtdurchflutete Räume und ein gesundes Wohnklima.
Bei einer Sanierung steht auch oft der Ausbau des Dachgeschosses an. Geeignete Fensterlösungen sorgen für lichtdurchflutete Räume und ein gesundes Wohnklima. Foto: djd/VELUX

Frische Luft bei jedem Wetter

Für ein gesundes Raumklima sorgen und die Wärme im Raum halten.

von djd   Die Kommentarfunktion ist bei diesem Artikel deaktiviert

Egal ob Neubau oder energetisch saniertes Haus: Wohngebäude werden aus Gründen der Energieeffizienz heute nahezu luftdicht realisiert. Dies ist gut für die Heizkosten, aber schlecht für die Raumlufthygiene. Denn Feuchtigkeit und Schadstoffe müssen durch gezieltes Lüften mehrmals am Tag entfernt werden. Andernfalls können Schimmelbildung oder gesundheitliche Beeinträchtigungen durch zu hohe CO2- oder Schadstoffbelastungen in der Luft drohen. Schlechte Luft kann zum Beispiel ein Auslöser für verschiedene Beschwerden wie Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Reizungen der Schleimhaut sein. Aber wer öffnet schon drei- bis fünfmal täglich alle Fenster weit – zum Beispiel tagsüber, wenn niemand daheim ist, oder an frostig kalten Wintertagen? Eine Alternative dazu sind automatische Lüftungslösungen, die für konstant gute Luft sorgen, ohne dass sich die Bewohner darum kümmern müssen und ohne dass übermäßig Heizwärme verloren geht.

Für jede bauliche Situation sind heute geeignete Lüftungslösungen verfügbar, auf die man auch bei der energetischen Sanierung eines bestehenden Gebäudes nicht verzichten sollte – sowohl für Flächen- als auch für Dachfenster. Fensterlüfter mit Wärmerückgewinnung sorgen nicht nur kontinuierlich für frische Luft, sondern speichern zudem die Wärme aus der abziehenden Raumluft und nutzen sie zum Erwärmen der von außen eindringenden Luft. Besonders in den Wintermonaten wird so das Haus zuverlässig belüftet, zugleich werden Wärmeverluste minimiert und Zugluft vermieden. Da 81 Prozent der Wärme aus der Raumluft zurückgewonnen werden, wirkt sich das positiv auf die Heizkosten aus.

Da die Luft in den Innenraum strömt, obwohl das Fenster geschlossen bleibt, muss sich keiner Sorgen um Lärm, Regen oder Einbruch machen. Das Eigengeräusch der gängigen Lüftungssysteme ist in der Regel so gering, dass es sich auch für Schlafräume eignet. Der Einbau ist durch einen Handwerker in einer knappen Dreiviertelstunde erledigt und kann bei neueren Fenstern auch noch nachträglich erfolgen. Informationen über die Möglichkeiten gibt es beim Fachmann vor Ort.

counter