Welthits verzaubern die Zuhörer
Foto: Renz

Balingen, 12.03.2018

Welthits verzaubern die Zuhörer

Die Whitney-Houston-Tribute-Show mit der Leipziger Philharmonie und dem Balinger Gospelchor Voices, Hearts & Souls war ein emotionales Konzerterlebnis. Mit Fotostrecke.

von Claudia Renz  

Mit mehr als 170 Millionen verkauften Tonträgern zählt Whitney Houston zu der erfolgreichsten Sängerinnen ihrer Zeit. Mit dem Film „Bodyguard“ und dem Lied „I will always love you“ verzauberte sie gemeinsam mit Schauspieler Kevin Costner Millionen von Fans. Mit einer Hommage an die weltberühmte Soul Diva präsentierte sich die Sängerin und Songwriterin Myra Maud am Freitagabend in der Stadthalle – präsentiert vom ZOLLERN-ALB-KURIER. An dem emotionalen Konzertabend spannten die Musiker, der Chor und Sängerin Myra Maud den Bogen von Klassik über Pop bis zu dahinschmelzendem Soul.

Sie wird zu Recht die deutsche Whitney Houston genannt, die Hamburger Soulsängerin Myra Maud. Bei ihrem Auftritt in der Stadthalle begeisterte sie die Zuhörer.
Sie wird zu Recht die deutsche Whitney Houston genannt, die Hamburger Soulsängerin Myra Maud. Bei ihrem Auftritt in der Stadthalle begeisterte sie die Zuhörer. Foto: Claudia Renz

Die Bühne war mit der Philharmonie Leipzig unter der Leitung von Michael Köhler-Hoffmann und dem beliebten Balinger Chor Voices, Hearts & Souls unter der Leitung von Juandalynn R. Abernathy hochkarätig besetzt. Der Abend begann instrumental und der erste Song gehörte den Leipziger Philharmonikern, die für ihren fetzigen Auftakt gleich Applaus bekamen. Mit viel Gefühl und dem Song „Saving all my love for you“ startete Myra Maud die musikalische Zeitreise.

Myra Maud, Französin mit Wurzeln in Martinique und Madagaskar, hatte sofort einen Draht zu ihrem Publikum. Trotz stimmlicher Probleme gab sie alles. Mit einer kleinen erlesenen Auswahl von Gospelsongs brachte „Voices, Hearts & Souls“ eine besondere Note in diesen außergewöhnlichen Konzertabend. Gemeinsam mit der bezaubernden Sängerin verwandelte sich der Saal in einen riesigen singenden und klatschenden Gospelchor. Mit dem Welthit „I will always love you“ zu Beginn des zweiten Teils wurde es mucksmäuschenstill im Saal und die sympathische Sängerin verzauberte das Publikum ganz in Rot. Der Spagat zwischen Klassik, Pop und Soul gelang und das Publikum hatte seine Freude.

Über zwei Stunden Welthits – von „I wanna dance with somebody“, „One Moment in Time“ oder „Greatest love of all“– zelebrierte die sympathische Wahlhamburgerin und zauberte so „Whitney-Feeling“ in den Saal. Mit Standing Ovations und donnerndem Applaus bedankte sich das begeisterte Publikum bei den Stars des Abends für das Konzerterlebnis.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter