Abzeichen und Ausflüge

Zollernalbkreis, 13.03.2018

Abzeichen und Ausflüge

Bei der Frühjahrssitzung trafen sich die Feuerwehrraumschaftsvertreter der Altersabteilungen aus dem gesamten Zollernalbkreis und besprachen Neuerungen.

 

Die Raumschaftsvertreter der Feuerwehraltersabteilungen des gesamten Zollernalbkreises trafen sich dieser Tage zu ihrer Frühjahrssitzung im Feuerwehrgerätehaus in Frommern. Dazu hatte Kreisobmann Helmut Brösamle eine umfangreiche Tagesordnung erstellt.

Die Raumschaftsvertreter der Feuerwehraltersabteilungen aus dem Zollernalbkreis trafen sich kürzlich zur Frühjahrssitzung im Feuerwehrgerätehaus in Frommern.
Die Raumschaftsvertreter der Feuerwehraltersabteilungen aus dem Zollernalbkreis trafen sich kürzlich zur Frühjahrssitzung im Feuerwehrgerätehaus in Frommern. Foto: Privat

Als Erstes wurde der organisatorische Ablauf des Seniorennachmittages am Samstag, 27. Oktober, in der Schmeienhalle in Straßberg festgelegt. Raumschaftsvertreter Wilfried Kleiner aus Straßberg wird dazu, zusammen mit der Feuerwehr Straßberg und den örtlichen Vereinen, einen abwechslungsreichen Programmablauf erstellen. Neben den Ehrungen für 50, 60 und 70 Jahre Mitgliedschaft in den einzelnen Feuerwehren, soll erstmals auch die Totenehrung bei einem Seniorennachmittag durchgeführt werden. Dies war bisher nur in der alle zwei Jahre stattfindenden Hauptversammlung aller Altersabteilungen des Zollernalbkreises vorgesehen. Mit einer Infotafel im Eingangsbereich der Schmeienhalle soll auch über das Jubiläum „30 Jahre Altersabteilungen im Zollernalbkreis“ informiert werden.

Kernkraftwerk wird besichtigt

Als nächster Punkt stand die Infofahrt auf Kreisebene am Dienstag, 5. Juni, ins Kernkraftwerk Leibstadt in der Schweiz auf der Tagesordnung. Raumschaftsvertreter Klaus Schellmammer aus Rosenfeld gab dazu verschiedene Infos. Erstmals soll auch eine gemeinsame Abfahrt aller Teilnehmer vom Busbahnhof in Balingen aus erfolgen. Nach der Besichtigung des Kernkraftwerkes ist das gemeinsame Mittagessen in Weilheim vorgesehen. Ein weiterer Aufenthalt ist in St.Blasien vorgesehen, bevor der Abschluss in Heimatnähe erfolgen soll. Die Teilnehmerzahl richtet sich nach der Mitgliederzahl der einzelnen Raumschaften, wie dies bereits in der Vergangenheit gehandhabt wurde.

Als Weiteres wurde der Termin für die Herbstsitzung festgelegt. Diese soll am Donnerstag, 27. September, im Feuerwehrgerätehaus in Balingen stattfinden. Einen längeren Zeitpunkt nahm das Thema Geburtstagsgeschenke für die Mitglieder der Altersabteilungen ein. Da die bisherigen Regelungen die Kameradschaftskasse finanziell stark belasten, soll bis zur Herbstsitzung über entsprechende Alternativvorschläge nachgedacht werden.

Unter Verschiedenes sprach sich Kreisobmann Helmut Brösamle für eine bessere Öffentlichkeitsarbeit in den Altersabteilungen aus. Danach berichtete Kreisbrandmeister Stefan Hermann über verschiedene Neuerungen auf Landes- und Kreisebene. So steht den Feuerwehren im Landkreis seit vergangenen Herbst mit dem neuen Einsatzleitwagen, ein überörtliches Fahrzeug bei größeren Einsätzen zur Verfügung. Auch steht den Feuerwehren im Landkreis erstmals mit Dr. Krischan Spengler aus Albstadt offiziell ein Feuerwehrarzt zur Verfügung.

Neue Bekleidungsvorschrift

Nach der neuen Bekleidungsvorschrift des Innenministeriums Baden-Württemberg sollen an der neu geschaffenen, sogenannten Tagesdienstkleidung keinerlei Orden und Ehrenzeichen angebracht werden. Diese sollen weiterhin ausschließlich an der neu geschaffenen Ausgehuniform getragen werden. Weitere Informationen gab es zu Feuerwehrstruktur-Fachgebietsleitern, der neuesten Technik, zum Feuerwehr-Duathlon, und zum Fitnessabzeichen.

Frommerns Ortsvorsteher Stephan Reuß überbrachte die Grüße des verhinderten Balinger Oberbürgermeisters Helmut Reitemann und dankte den Feuerwehrsenioren für ihre geleistete Arbeit. Auch der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes Zollernalb, Wolfgang Jetter richtete ein Grußwort an die Versammlung und lud alle Feuerwehrsenioren zum Blaulichttag am Freitag, 16. März, nach Dotternhausen ein.

Ab 15 Uhr können auf dem dortigen Dorfplatz zahlreiche neuere Einsatzfahrzeuge verschiedener Hilfsorganisationen wie Feuerwehr, Polizei, Rotes Kreuz und Technisches Hilfswerk besichtigt werden. Ab 18 Uhr ist in der Dotternhausener Festhalle eine weitere Veranstaltung geplant, bei der auch die badenwürttembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Innenminister Thomas Strobl sprechen werden.

Auch Abteilungskommandant Alexander Werner richtete ein Grußwort an die Anwesenden. Zum Abschluss der Sitzung bedankte sich Kreisobmann Helmut Brösamle bei der Feuerwehrabteilung Frommern für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die Bewirtung. Mit einem gemeinsamen Vesper ging die Frühjahrssitzung zu Ende.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter