Balingen, 04.04.2018

Zentralklinikum: Dialog mit den Bürgern geht weiter

Landrat Pauli und die Klinikumsleitung setzen die Infoveranstaltungen am 11. März in Dürrwangen fort.

 

Die aktuelle Debatte um die Gesundheitsversorgung im Zollernalbkreis und die künftige Struktur des Zollernalb Klinikums bewegt die Bürger. Nach dem der Kreistag im Sommer 2015 ein Medizinkonzept zur zukünftigen Ausrichtung der Zollernalb Klinikum gGmbH in Auftrag gegeben hat, wurde die Landkreisverwaltung vom Kreistag im Herbst 2017 beauftragt, einen Antrag auf Aufnahme eines eventuellen Zentralklinikums in den Landeskrankenhausplan vorzubereiten.

In den vergangenen Monaten wurde die Bevölkerung kreisweit in zahlreichen Veranstaltungen transparent über die Ergebnisse und den weiteren Entscheidungsprozess informiert. Dieser Dialog wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Am Mittwoch, 11. April, 18 Uhr, besteht die Gelegenheit, sich im Haus der Volkskunst in Balingen-Dürrwangen in der Ebinger Straße 56 über die aktuelle Entwicklung zu informieren.

Landrat Günther-Martin Pauli sowie der ärztliche Direktor des Zollernalb Klinikums, Prof. Dr. Michael Bitzer, stehen den Bürgern Rede und Antwort zur Notwendigkeit weiterer Reformen und zur Suche nach einem geeigneten Standort für ein künftiges Zentralklinikum. Alle interessierten Bürger können an der Infoveranstaltung teilnehmen. Saalöffnung im Haus der Volkskunst ist um 17.30 Uhr.

Mehr zum Schlagwort

Klinikdebatte.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter