Anzeige

Wichtige Forex Trading Tipps und Strategien 

von Externe PR-Anzeige   Die Kommentarfunktion ist bei diesem Artikel deaktiviert

Die von den Zentralbanken festgelegten Zinssätze spielen im Forex Handel eine große Rolle, da sie auch die Renditen bestimmen, die Trader bei ihren investierten Devisen erhalten. Je höher die Zinsen, desto attraktiver wird auch die Währung, da die Gewinne höher sind. Die Devisen werden also steigen, wenn vorgesehen ist, dass eine Zentralbank die Zinsen erhöht. Diese wichtige Entscheidung ist von der Inflation, sowie auch von der Inflationserwartung abhängig. Die Inflation liegt bei den wichtigsten Zentralbanken bei ca. 2 %. Steigt die Inflation, dann werden in der Regel die Zinsen von den Notenbanken erhöht. Der Hauptindex hierfür ist die Verbraucherinflation, sowie auch die Preisinflation der Hersteller. Wichtige Indikatoren für Forex sind aber auch die BIP-Zahlen, PMIs, Verbraucherangaben und die Arbeitsmarktberichte. Diese Indikatoren spielen eine wichtige Rolle, wenn es um die Forex Trading Analysen für eine erfolgreiche Handelsstrategie geht.

Aber auch Chart Indikatoren können bei einer technischen Analyse sehr nützlich sein. Allerdings ist es gerade für Anfänger noch sehr schwer, sich für die besten Indikatoren zu entscheiden. Einer der beliebtesten Trendfolge Indikatoren ist der MACD, der Moving Average Convergence Divergence, der in den späten 1970er Jahren entwickelt wurde und vorwiegend in der Trendfolge, sowie auch im Momentum Handel zum Einsatz kommt. Eine detaillierte MACD Indikator Interpretation oder natürlich auch andere leicht verständliche Erklärungen für andere Wirtschaftsindikatoren, kann man im Internet suchen. Die Forex Indikatoren sind für jede Handelsstrategie die entscheidendste Basis, aber vor allem für Anfänger ist die Bedeutung der Indikatoren schwer zu verstehen.

Wie hilfreich sind die Trendwechsel Indikatoren?

Jede Forex Strategie basiert im Prinzip auf Handelssignalen. Gleitende Durchschnitte sind die bekanntesten Indikatoren, die auch Crossover oder Moving Average genannt werden. Mit ihnen lassen sich bei der Trendanalyse vom Markt wahrscheinliche Trendwenden feststellen. Sie werden deshalb vorwiegend bei den Trendfolgestrategien eingesetzt. MACD-Systeme als Beispiel nehmen als Grundlage unterschiedliche Zeitspannen, wobei die Richtung der Schnittpunkte entscheidend ist, während bei den Bollinger Bands die Prozentgrenze einer Trendlinie überschnitten werden muss, um auf einen überkauften oder überverkauften Markt hinzuweisen. Aber auch Widerstands- und Unterstützungskursmarken zählen zu den am meist verwendeten Indikatoren im Forex. Die durch diese Indikatoren ermittelten Grenzen geben Hinweise, ob ein bestehender Trend ausläuft oder ein neuer Trend bevorsteht. Mit einem Stop-Loss Auftrag lässt sich das Verlustrisiko eingrenzen, um erzielte Gewinne abzusichern.

Trendwechsel Indikatoren sind sehr hilfreich, wenn man über ausreichende Markt- und Forexkenntnisse verfügt und logisches Denken für die Strategie einsetzt. Man sollte sich als Trader also nicht nur auf diese Hilfsmittel konzentrieren, sondern auch wissen, wie sie sinnvoll im Trading angewendet werden. Selbstverständlich können auch die besten technischen Indikatoren die Zukunft im Devisenhandel nicht voraussagen, denn sie sind lediglich ein nützliches Werkzeug, um wichtige Entscheidungen beim Trading zu treffen. 

Nach welchen Kriterien wird ein passendes Handelssignal ausgewählt?

Alle Handelssysteme basieren auf einer bestimmten Handelsstrategie. Um sie besser verstehen zu können, sollte man als Anfänger selber die gescannten Märkte genauer untersuchen und vor allem auch die Ergebnisse möglichst genau hinterfragen. Dadurch entsteht ein besseres Verständnis für die Funktionsweise der verschiedenen Indikatoren. Ein Handelssystem ist, wenn ein Signal mit einer Strategie kombiniert wird. Es gibt hier deutliche Unterschiede in Hinsicht auf die jeweiligen Berechnungen, weshalb Vergleiche empfehlenswert sind. Gute Handelssignale liefern bei ausgeprägten Trends z.B. die gleitenden Durchschnitte, aber bei Seitwärtsphasen sind Oszillatoren wie Stochastics oder der Relative Strength Index (RSI) sehr nützlich, die bei jeder guten Handelsplattform für Forex zu den Standardprogrammen zählen sollten.

Bei ausgeprägten Trends liefern sie allerdings viele Fehlsignale. Ideal ist es also, wenn man mehrere Handelssignale an eine Strategie anknüpfen kann, da dadurch systematisches Trading ermöglicht wird. Die Strategie muss allerdings dem aktuellen Marktgeschehen angepasst sein, sowie natürlich auch an den Trader, da jeder Händler ein anderes Tradingverhalten aufweist. Als Entscheidungsfaktor für gute oder schlechte Handelssignale sollte man sich auf keinen Fall auf den vom Broker angebotenen Profit verlassen, sondern sich nach den Trade Ratio, sowie auch nach dem Pay OFF Ratio richten. Trade Ratio bezieht sich auf den mit Gewinn oder Verlust abgeschlossenen Anteil der getätigten Trades und Pay Off Ratio auf die durchschnittlichen Werte, die mit profitablen und nicht profitablen Trades erwirtschaftet wurden. Dadurch lässt sich dann auch der eigentliche Profitfaktor errechnen.

Fazit

Erfolgreiches Forex Trading ist ohne Marktkenntnisse im Prinzip nicht möglich, da dadurch auch die Rolle der Indikatoren überhaupt nicht nachvollzogen werden kann. In diesem Fall ist das Trading mit Spekulation oder mit Glücksspielen vergleichbar. Nur wer ein tiefes Verständnis aufbringen kann, ist auch in der Lage zukunftsorientiert zu Traden. Obwohl die zahlreichen Trading und Analyse Tools sicherlich sehr hilfreich sind, nützen sie im Prinzip nicht viel, wenn man sich blind auf diese Informationen verlässt und sie nicht sinnvoll und gewinnbringend einsetzen kann.

Was die Handelssysteme für Forex angeht, so sollte man sich für Optionen entscheiden, mit denen sich erst einmal viele geringe Gewinne erzielen lassen, denn Systeme die hohe Profite bei wenigen Trades anbieten, stehen für ein viel zu hohes Risiko, was besonders für neue Trader auch eine starke psychologische Belastung bedeutet.

 

Mehr zum Schlagwort

PR-Anzeigen.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter