Bild
Feuerwehr und Polizei vor der „Linde“ in Ebingen.
Feuerwehr und Polizei vor der „Linde“ in Ebingen. Foto: Volker Bitzer
Feuerwehr und Polizei vor der „Linde“ in Ebingen.
Feuerwehr und Polizei vor der „Linde“ in Ebingen. Foto: Volker Bitzer

Albstadt-Ebingen, 10.05.2018

„Zu scharf gebraten“

Zu einem Feuerwehreinsatz kam es heute, kurz vor Mittag, in Ebingen. Polizei und Feuerwehr, Letztere mit mehreren Einsatzfahrzeugen, rückten zum Gasthaus Linde an.

von Volker Bitzer  

Glücklicherweise war aber nichts Schlimmes passiert: Fehlalarm, hieß es vor Ort. Ein Rauchmelder in der Küche hatte den Alarm fälschlicherweise ausgelöst. „Wir mussten überhaupt nicht eingreifen“ sagte Horst Koch von der Ebinger Wehr. Auch das Team von der „Linde“ nahm es locker.

Ein Mitarbeiter kommentierte:

Da wurde wohl etwas zu scharf gebraten.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter