Launiges Gedicht und Popballade zum Dank

Dormettingen, 15.05.2018

Launiges Gedicht und Popballade zum Dank

Die Dormettinger verabschiedeten sich von der Dirigentin ihres Kirchenchors, Stefanie Egge, mit einem stimmungsvollen Gottesdienst, den Pfarrer Franz Pfaff zelebrierte.

 

Stefanie Egge, die Dirigentin des Kirchenchors Dormettingen, war gerührt über den Abschied, den ihr die Dormettinger im Rahmen eins Abschiedsgottesdienstes bereiteten. Die Musikerin zieht es, wie schon berichtet, beruflich nach Ulm, weshalb eine weitere Tätigkeit als Chorleiterin in Dormettingen nicht mehr möglich ist.

Ute Brenner (links) und Andreas Koch (rechts) bedankten sich im Namen der Sänger und der gesamten Kirchengemeinde bei Stefanie Egge (Mitte) für deren engagierte Arbeit.
Ute Brenner (links) und Andreas Koch (rechts) bedankten sich im Namen der Sänger und der gesamten Kirchengemeinde bei Stefanie Egge (Mitte) für deren engagierte Arbeit. Foto: Privat

Pater Franz Pfaff zelebrierte den Gottesdienst in der Dormettinger Kirche, den der Kirchenchor unter der Leitung von Stefanie Egge mit der „Missa 4 youth“, einer modernen Messe des Komponisten Tjark Baumann, musikalisch mitgestaltete. Patrick Egge begleitete den Chor am Keyboard, Wolfgang Jenter an der Orgel. Musikalisch abgerundet wurde die Messe vom Kirchenchor mit der Popballade Angels von Robbie Williams.

Ute Brenner, die zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderats und Andreas Koch, der Vorsitzende des Kirchenchors, bedankten sich mit einem launigen Gedicht bei Stefanie Egge für deren engagierte Arbeit mit dem Kirchenchor. Auch Pater Franz schloss sich den Dankesworten an.

Mit dem Popsong Africa der Gruppe Toto beendete der Kirchenchor Dormettingen den Gottesdienst. Im Anschluss lud die Kirchengemeinde die Gottesdienstbesucher noch zum Stehempfang ein. Hier konnte sich die Gemeinde von Stefanie Egge persönlich verabschieden.

Am selben Abend gab der Kirchenchor Dormettingen in der Unterbaldinger St. Gallus Kirche noch ein Kirchenkonzert mit dem Gesangverein Unterbaldingen. Hier stand Stefanie Egge letztmals am Dirigentenpult. Nach dem Vortrag des Kirchenchors in der voll besetzten Kirche gab es stehende Ovationen für den Chor und die Dirigentin. Zusammen mit dem Gesangverein Unterbaldingen ertönten zum Schluss des Konzertabends noch der Choral „Herr, Deine Güte reicht so weit“ und das moderne Stück „Heaven is a wonderful Place“.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter