08.06.2018

Leserbrief

E-Mobilität ist noch nicht der ideale Antrieb für unsere Zukunft

Leserbriefe sollten 80 Druckzeilen nicht überschreiten. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.

 
Zu: Vortrag zur E-Mobilität – Frank Steinbacher
Interessant war der Vortrag mit Sicherheit, jedoch nach meiner Meinung etwas einseitig. Konzentrierte er sich doch auf das riesige Einsparpotenzial. Frage mich nur, wer spart zurzeit, wenn er sich ein E-Kfz zulegt?
Fakt ist und das wird Herr Steinbacher nicht bestreiten können, dass es zurzeit viele Argumente gegen den Kauf eines E-Fahrzeugs gibt. Nicht nur der höhere Anschaffungspreis, die geringe Reichweite, auch die erheblich höheren Kosten halten einen Durchschnittsverdiener davon ab umzusteigen.
Hier möchte ich auch auf den Artikel in derselben Ausgabe im Wirtschaftsteil des Schwabo vom 6. Juni 2018 hinweisen. Wer zu Hause eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und am Arbeitsplatz auch kostenlos laden kann, der fährt umweltfreundlich günstig. Da bringen auch die geplanten, lobenswerten Ladestationen der Stadt nichts, das E-Auto muss auch im normalen Alltagsbetrieb geladen werden.
Hier beginnen für die meisten Berufstätigen die Probleme. Kein Anschluss in der Garage, das wird teuer, je nach Stromanbieter zwischen 1000 und 10 000 Euro. Mit einer normalen Steckdose ist es nicht getan. Diese schadet auf Dauer der Batterie. Lebensdauer der Batterie ca. sieben bis zehn Jahre. Bei vielen Autoanbietern muss die Batterie gekauft bzw. gemietet werden. Von den zugelassenen E-Autos sind über 70 Prozent auf Firmen wie die Post usw. zugelassen, reden Sie mal mit Ihrem Zusteller, Reichweite teilweise je nach Gelände und Wetter 25 km. Sie wollen in Urlaub fahren oder Tante Frieda besuchen, viel Zeit einplanen fürs Aufladen der Batterie unterwegs.
Was selten erwähnt wird, auch der Strom für das neue Auto muss erst mal produziert werden. Windräder sind umweltfreundlich, jedoch verpönt, nicht vor meiner Haustür. Strom wird immer noch in Atom- und Kohlekraftwerken produziert oder in anderen EU-Ländern zugekauft. Ein sehr interessanter des Artikel ADAC zu diesem Thema in der Motorwelt beschäftigt sich sehr ausführlich mit der Praxis. Ich denke, die E-Mobilität ist noch nicht der ideale Antrieb für unsere Zukunft.
K.-H. R. Müller
Silberdistelstraße 109
Ebingen

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter