08.06.2018

Leserbrief

Es geht um die Sicherheit

Leserbriefe sollten 80 Druckzeilen nicht überschreiten. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.

 
Ein schöner, werbewirksamer Rückblick auf die letzten acht Jahre seiner Winterlinger Amtszeit vom noch amtierenden Bürgermeister Michael Maier es sind auch ordentliche Zukunftsmaßnahmen in dieser Kandidatenvorstellung beschrieben. Nur eine sehr, sehr wichtige Baumaßnahme fehlt in der Auflistung. Es ist eine kleine, kostengünstige, aber für die Sicherheit der Realschüler sowie der Anwohner des Wohngebiets Riedern, das Sie ja auch erweitern wollen, schon viele Jahre mehr als überfällig. Man hat Sie, Herr Bürgermeister, auch schon mehrfach darauf angesprochen, doch passiert ist bis heute rein gar nichts.
Es geht um einen Weiterbau des Gehweges von der Bushaltestelle der Realschule bis zum Zufahrtsweg des Sportplatzes. Es sind sage und schreibe circa 100 Meter (in Worten einhundert). Die Kinder des Wohngebiets Riedern müssen immer zweimal die Straßenseite wechseln, das ist ganz gefährlich bei der Schule, wenn dort noch Busse stehen. Ach ja, lieber Herr Bürgermeister, Sie verweisen auf die Tempo-30-Regelung, aber das wissen wir nun alle, dass angefangen vom Traktor bis zum Motorrad und Sportwagen sich keiner, aber wirklich keiner sich an diese Geschwindigkeit hält. Allenfalls vorne beim Kindi wird noch einigermaßen vorsichtig gefahren, danach, auch schon im Bereich der Schule, wird wieder kräftig los gerast. Nach Ihrer Aussage sollten die Schüler vom Fachberg und Wohngebiet Riedern den Fußgängerüberweg beim Kindi benutzen, das glauben Sie ja selber nicht, dass die Schüler diesen Umweg machen, zumal ein Gehweg wie beschrieben die Sicherheit der Schüler und Fußgänger, auch zum Sportplatz, absolut gewährleisten würde.
Baubeginn wann? Am besten sofort! Ach ja, warum ich das schreibe, weil ich als Busfahrer über zig Jahre genau dieses Sicherheitsrisiko immer und immer wieder beobachtet habe.
Hansi Conzelmann
Ulmenstraße 1
Albstadt

Mehr zum Schlagwort

Schule.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter