Albstadt
Foto: Holger Much

Albstadt, 08.06.2018

Albstadt feiert weit über normal

Zur dritten Ausgabe des 2016 aus der Taufe gehobenen Albstädter Bürgerfestes kamen am Freitagabend rund 650 erwartungsfrohe Gäste in die Zollernalbhalle.

von Holger Much  

Die Zollernalbhalle war bestens gefüllt, als OB Klaus Konzelmann um 19 Uhr nach der musikalischen Einstimmung durch die Stadtkapelle Tailfingen die Gäste begrüßte. Bevor Friedel Kehrer – die eine Hälfte der Bronnweiler Weiber, die allein kam, weil ihre Partnerin erkrankt war – unter anderem die Politiker locker-schwäbisch auf die Schippe nahm, fasste der OB die Themen, die die Albstädter bewegen, prägnant zusammen. Nicht zu ausführlich, damit Zeit blieb für das, was eigentlich mit dem Fest bezweckt werden soll. Die Bürger sollen untereinander und mit den Mandatsträgern ins Gespräch kommen.

Konzelmanns Abriss begann beim Stadtmarketingkonzept, für das der Slogan „Albstadt – Leben. Weit über normal“ steht und das am 22. Juni mit einer Plakataktion an den Start gehen soll. Er streifte die Themen Stadtentwicklungskonzept, Digitalisierung, neue Mitte Tailfingen, Edeka, Sanierungsgebiete, Technologiewerkstatt, Bildungslandschaft, Talgangbahn, Zollernalbklinikum und endete bei Albstadt als Gesundheits-, Sport- und Tourismusstadt.

Albstadt ist laut OB Konzelmann „der erfolgreichste Wirtschaftsstandort im Zollernalbkreis mit einer ständig wachsenden Bevölkerungszahl“. Der Wirtschaftsstandort tue sich aber schwer, wenn er im Verkehrsschatten liegt. Der Lautlinger Südumfahrung räumte er in seiner Rede viel Platz ein. Er sei dankbar für die klare Aussage des Verkehrsministers, dass es für Alternativen zu spät sei. „Was mir Sorgen bereitet, sind die zum Teil bewusst falschen Informationen zu Kosten und Zeitschiene einer Alternativtrasse, welche von Gegnern der Amtstrasse verbreitet werden“, leitete der OB seinen Appell ein: „Wenn wir diese Amtstrasse ablehnen, müssen wir wieder ganz hinten anstehen.“

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Singlebörse

Singlebörse

 

ZAK view

ZAK view

Unsere virtuelle Stadt! Neue Einblicke in die Geschäftswelt mit den 360-Grad-Panorama-Aufnahmen.

counter