09.06.2018

Leserbrief

Distanzierung von Gauland ist notwendig

Leserbriefe sollten 80 Druckzeilen nicht überschreiten. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.
 
Zu: Vorgänge in der LEA Ellwangen und Gauland-Äußerung
Herr MdL Herre (AfD)
Wenn ich den „Jargon“ Ihres Partei- und Fraktionsvorsitzenden Gauland benutzen würde, kann ich Ihren Leserbrief nur als „ein Sandkorn im Vogelschiss-Universum“ bezeichnen. Denn im Gegensatz zu den Vorgängen in Ellwangen sind durch den Holocaust zwischen 5,6 und 6,3 Millionen europäische Juden systematisch und fabrikmäßig in sogenannten Konzentrationslagern von deutschen Nazis ermordet worden. Insgesamt hat der Zweite Weltkrieg über 80 Millionen Menschen das Leben gekostet. Dies alles wird von Ihrem AfD-Parteivorsitzenden Gauland als „Vogelschiss“ der deutschen Geschichte bezeichnet.
Und nun kommen Sie, diffamieren Leserbrief-Schreiber/innen und hetzen weiter gegen Flüchtlinge. Ich fordere Sie persönlich auf, sich öffentlich von den rechtsradikalen und rassistischen Äußerungen Ihres Parteivorsitzenden Gauland zu distanzieren. Solange Sie dies nicht tun, habe ich keinerlei Verständnis dafür, dass Sie als Vertreter dieser rechtsradikalen und rassistischen AfD in Schulen eingeladen werden, dass Gaststätten Ihnen ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellen und dass soziale Einrichtungen wie zum Beispiel die Tafel in Balingen sich mit Ihnen auf Fotos ablichten lassen.
Wolfgang Seelaff
Johannesstraße 5
Ebingen

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter