Natur und kulinarische Genüsse

Albstadt, 11.07.2018

ZAK-Wandersommer: Natur und kulinarische Genüsse

Der ZAK-Traufgänge-Wandersommer startet Ende Juli in seine 13. Runde. An vier Montagen laden der Zollern-Alb-Kurier und die Stadt Albstadt dazu ein, die Schönheit unserer Heimat zu erkunden.

von Holger Much  

Bald geht es wieder los und Albstadts eingefleischte Wanderfans haben sicher schon ihre Treckkingschuhe bereit gestellt. Denn der ZAK-Traufgänge-Wandersommer steht in den Startlöchern und geht 2018 ins 13. Jahr. Kein Wunder, dass Albstadts Oberbürgermeister Klaus Konzelmann am Dienstag mit Begeisterung von einer „regelrechten Erfolgsgeschichte“ sprach. Und die wird nun in diesem Jahr fortgesetzt.

Sie alle arbeiten für das Gelingen des ZAK-Traufgänge-Wandersommers (von links, obere Reihe): Egon Stehle, Oliver Prechal, Karl-Eugen Conzelmann, Stephan Schneider, Walter Buschbacher, Marc Welte, Klaus Irion, Harry Fischer, Jan Stützer und Florian Früholz. Untere Reihe: Katja Kiene, Eberhard Bitzer, Raphael Gunesch, Josef Unger, Klaus Konzelmann, Manuel Taut, Selina Kahlenbach, Kristine Föhr, Manuela Früholz, Anke Hailfinger, Martin Roscher und Katrin Fischer.
Sie alle arbeiten für das Gelingen des ZAK-Traufgänge-Wandersommers (von links, obere Reihe): Egon Stehle, Oliver Prechal, Karl-Eugen Conzelmann, Stephan Schneider, Walter Buschbacher, Marc Welte, Klaus Irion, Harry Fischer, Jan Stützer und Florian Früholz. Untere Reihe: Katja Kiene, Eberhard Bitzer, Raphael Gunesch, Josef Unger, Klaus Konzelmann, Manuel Taut, Selina Kahlenbach, Kristine Föhr, Manuela Früholz, Anke Hailfinger, Martin Roscher und Katrin Fischer. Foto: Holger Much

Wieder laden die Stadt Albstadt und der ZAK als Medienpartner dazu ein, die Schönheit der Premium-Wanderregion rund um Albstadt näher kennen zu lernen. An vier Montagen, beginnend am 30. Juli, warten erfahrene und auf ihrem Gebiet im wahrsten Sinne des Wortes bewanderte Fachleute darauf, den Wandergruppen die vielen interessanten Besonderheiten der einzelnen Regionen zu zeigen.

Am Montag, 30. Juli, 17.30 Uhr, lädt Josef Ungar zur „Bienenwanderung“ ein. Vom Parkplatz am Friedhof erwartet die Teilnehmer eine spannende zweistündige Tour, in deren Verlauf Imker Eberhard Bitzer Einblicke in die Welt der Bienenvölker geben wird. Am Montag darauf, 6. August, 17.30 Uhr, führt Förster Stephan Schneider rund 2,5 Stunden durch die zahlreichen Geheimnisse des Sommerwaldes bei der Fohlenweide.

Grandiose Aussichten

Wanderung Nummer drei führt am Montag, 13. August, 17.30 Uhr vom Parkplatz beim Messegelände Langenwand unter der Führung von Walter Buschbacher, vorbei an grandiosen Aussichten, durchs Felsenmeer des Braunhartsberges. Wenn am Montag, 20. August, bereits etwas früher um 17 Uhr Karl-Eugen Conzelmann einen „Abend im urigen Roschbachtal“ verspricht, der mit Highlights aus Geologie und Forst aufwartet, wird der ZAK-Traufgänge-Wandersommer 2018 auch bald schon wieder Vergangenheit sein.

Wie gewohnt unterstützt natürlich die Gruppe der heimischen Getränkehersteller – Imnauer Mineralquellen, Stingel Fruchtsäfte und die Lehner-Brauerei - als langjährige Hauptsponsoren, sowie das Backhaus Mahl und die Albmetzgerei Steinhart die traditionsreiche Albstädter Wanderaktion.

Nicht nur das Gemeinschaftserlebnis, die Begegnungen und Naturgenüsse am Wegesrand gehören zu den Wanderungen dazu, sondern auch die mannigfaltigen kulinarischen Genüsse der Traufgänge-Gastgeber: Hotel Gasthof Süßer Grund, Brauhaus Zollernalb, Altes Bahnhöfle, Traufganghütte Brunnental, Café Früholz und der Höhengasthof-Wanderheim Nägelehaus, sowie die beiden Neuen in der Gastgeberrunde, das Badkap Restaurant und der Gasthof Linde.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter