11.08.2018

Leserbrief

Keine Sorge um ein Leben ohne Spaß und Freude

Leserbriefe sollten 80 Druckzeilen nicht überschreiten. Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.

 
Zu: Leserbrief „Womit speisen Sie Ihr Leben?“ von Hubert Gulde
Obwohl es genügend Themen gibt, über die man sich Gedanken machen sollte, wollte ich eigentlich mal eine Pause bei den Leserbriefen einlegen. Themen wären: Politik denkt nur in vier bis fünf Jahren. Längerfristige Überlegungen müssen her für Menschen, Handel, Natur. Wie gestaltet sich das Leben, das immer schnelllebiger, immer komplizierter, immer kommerzieller, immer undurchsichtiger, immer länger wird, in Balingen, in Deutschland, in Europa, in der Welt und das in fünf, in 10, in 50 Jahre?
Herr Gulde, ich speise mein Leben mit Nahrungsmittel. Soweit direkt zu Ihrer Frage.
Sollten Sie aber gemeint haben, was ich tue, und das ich keine Freude am Leben haben müsste, muss ich Sie enttäuschen. Ich habe ein erfülltes, zufriedenes und mit ausreichend Geld versorgtes Rentnerleben.
Ich gehe nach einem schweren Herzinfarkt mit 40-minütiger Reanimationszeit und einer guten ärztlichen Versorgung (8. August 2016), einem zu 98 Prozent wieder hergestellten Rentnerdasein nach.
Dieses gestalte ich mit meiner Frau durch, die Natur genießen, im Garten Vögel und Fische füttern, im Garten rumwurschteln. Auch genieße ich die Terrasse, mit Aussicht auf den Lochen. Essen gehen, Veranstaltungen, Kneipenbesuche, und Ausfahrten mit meinen fünf Oldtimern, komplettieren meinen Lebensalltag.
Ich habe darüber hinaus gerade ein Buch mit dem Arbeitstitel: Klartext über Gott. Himmel, Hölle oder tot nach dem Sterben? Sagt die Kirche die Wahrheit? geschrieben. Außerdem versuche ich mich mit Themen zu beschäftigen, die ich bisher vernachlässigen musste.
Also Sie brauchen sich keine Sorgen machen, dass ich ein Leben ohne Spaß und Freude habe. Eher bin ich mir bewusst und weiß das zu schätzen und bin der Natur und meinen Mitmenschen dankbar, dass ich bisher ein Leben genießen durfte und darf, wie es nur eine Minderheit in der BRD und auf der Welt führen durften und dürfen. Also waren Ihre Bedenken vollkommen unbegründet. Ich wünsche Ihnen ein mindestens ebenso schönes Leben.
Bernd Hempel
Römerstraße 8
Weilstetten

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter