Niedrigstand am Stausee bringt auch Unrat ans Licht
Foto: Lea Irion
Foto: Lea Irion

Schömberg, 12.10.2018

Niedrigstand am Stausee bringt auch Unrat ans Licht

Die regenarme Zeit und die anhaltenden warmen Temperaturen wirken sich auch auf den Stausee aus.

Nach der Algenplage weist der See einen sehr niedrigen Wasserstand auf (im Bild der Vorsee). Und das birgt auch, wie ein Schömberger in der Bürgerfragestunde des Gemeinderats am Mittwoch feststellte, unangenehme Überraschungen.

 

„Jetzt kommt allerlei Unrat ans Licht“, informierte er die Verwaltung. Unter anderem sei ein Einkaufswagen „gestrandet“. Bürgermeister Karl-Josef Sprenger versprach, den Stauseewächter zu informieren, der für die Betreuung des Stauwerkes zuständig ist. „Wir haben das in der Vergangenheit immer kooperativ geregelt“, so Sprenger. Die Stadt könne aber nicht direkt einwirken.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter