Feldköche kochen für Bedürftige in Armenien

Burladingen-Ringingen, 05.12.2018

Feldköche kochen für Bedürftige in Armenien

Die DRK-Feldköche aus Ringingen hatten im Sommer beim landesweiten Feldkochwettbewerb sowohl in der Jury- als auch Publikumswertung den ersten Platz belegt.

 

Renate Kottke, Vizepräsidentin des DRK Baden-Württemberg, hatte sich dafür stark gemacht, dass die Sieger des Landeswettbewerbes mit nach Armenien zum Internationalen Feldkochwettbewerb dürfen. In der deutschen Mannschaft der DRK-Köche sollten die Ringinger mitkochen. Nun kam jedoch die Absage; der Feldkochwettbewerb findet nicht statt.

Das Programm für die Ringinger Feldköche hat sich geändert.
Das Programm für die Ringinger Feldköche hat sich geändert. Foto: Archiv dd

Die Ringinger hatten die Reise aber längst gebucht, so dass ein Ersatzprogramm herhalten musste. Mittlerweile sind die DRK-Feldköche in Armenien gelandet. Zwei Mal kochen die Feldköche dort für ein soziales Projekt. Einmal sind es bis zu 300 Essen für das „Haus der Hoffnung“. Gemeinsam mit Vertretern des armenischen Roten Kreuzes werden die Ringinger Feldköche an einem zweiten Tag rund 500 Portionen aus einer Feldküche fertigen. Dieses Essen soll dort an bedürftige Menschen herausgegeben werden.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Narrenfahrplan 2019

Narrenfahrplan 2019

Unsere interaktive Karte zeigt die Fasnetsumzüge in der Region.

counter