Hechingen, 06.12.2018

Hechinger Orgelbauverein hat seine Mission erfüllt

Die St.-Jakobus-Orgel ist bezahlt, der Hechinger Orgelbauverein hat damit seine Mission erfüllt und kann deshalb wieder aufgelöst werden. Das wird feierlich begangen.

 

Im Jahr 2004 wurden in der Hechinger Stiftskirche zwei Orgeln mit insgesamt 50 Registern und zwei Spieltischen durch Orgelbaumeister Karl Göckel aus Heidelberg eingebaut. In diesem Monat ist die Finanzierung der Orgel endgültig abgeschlossen, weshalb der Orgelbauverein zum Ende des Jahres aufgelöst wird.

Zu diesem freudigen Ereignis feiert die katholische Gemeinde am kommenden Sonntag, 9. Dezember, um 18 Uhr in der Hechinger Stiftskirche einen Vesper-Gottesdienst mit viel Orgelmusik. Mario Peters spielt Werke von Titelouze, Bach, Rheinberger, Guilmant, Messiaen und Scarlatti. Während dieses Gottesdienstes soll auch dem Orgelbauverein für die Mithilfe bei der Finanzierung der neuen Orgel gedankt werden. Noch ein Termin mit Kirchenmusik: Der erste Rorate-Gottesdienst in St. Luzen ist an diesem Freitag, 6. Dezember, um 6.30 Uhr. Ein Doppelquartett singt Werke von Schütz, Brahms, Jermaks und Stadlmayr.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter