Geislingen, 12.12.2018

Wie soll die digitale Zukunft Geislingens aussehen?

Die Geislinger Bürger sollen bei der Gestaltung der digitalen Zukunft ihrer Stadt mitreden.

 

Am Donnerstag, 13. Dezember, findet dazu im Bürgerhaus Harmonie das dritte Bürgergespräch um 19.30 Uhr statt. Der Zugang zum Internet und die Nutzung seiner Inhalte können das Leben leichter machen. Alltag, Beruf, Verkehr, Vereinsarbeit und Gesundheit lassen sich besser organisieren. Doch damit die Vorteile auch gut bei den Nutzern ankommen, ist es wichtig die Wünsche und Anforderungen der Bürgerschaft deutlich zu machen. Das dritte Bürgergespräch will dazu beitragen. Wie können Bürgerdienstleistungen – auch für die Bürger mit weniger Technikerfahrung – leichter zugänglich, verstehbar, nachvollziehbar gemacht werden? Welche Wünsche und Anforderungen haben die Geislinger? Wie soll die Zukunft der digitalen Stadt aussehen? Welche Chancen gibt es? Welchen Weg will Geislingen gehen? Alle Interessierten sind eingeladen, ihre Impulse einzubringen. Es werden Ideen und Anforderungen gesammelt, wie sich die Bürger die Nutzung des Internets und der Computerei in ihrer Stadt vorstellen.

Wer nicht teilnehmen kann, wird gebeten, sich schriftlich zu äußern. Anregungen und Gedanken einfach per E-Mail an schroeter@talheimer.de senden oder einen Brief ans Rathaus schicken, Stichwort Klimastadt Geislingen.

Wie schon berichtet, findet ein mehrmonatiger Dialog mit mehreren Bürgergesprächen statt. Aus diesen sollen Handlungs- und Umsetzungsempfehlungen entstehen. Gemeinsam laden die Stadt, das Klimaschutzmanagement und der Arbeitskreis Klimastadt dazu alle Geislinger morgen Abend ein.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Narrenfahrplan 2019

Narrenfahrplan 2019

Unsere interaktive Karte zeigt die Fasnetsumzüge in der Region.

counter