Zeitlose Klassiker machen Freude

Tipps für das Parfümgeschenk

Zu Weihnachten ein Parfüm zu verschenken, ist keine einfache Sache.

von akz-o  

Das Angebot ist so vielfältig, dass man auch dann, wenn man den Beschenkten gut kennt, leicht ins Trudeln geraten kann. Grundsätzlich sind Parfüms aber eine sehr gute Wahl, wie die Parfümexpertin Alexandra Kalle erklärt: „Ein Duft kann die Stimmung positiv beeinflussen und gehört für viele Frauen, aber auch für Männer zu einem gepflegten Auftreten einfach dazu.“

Das Parfüm ist der Klassiker unter den Weihnachts-geschenken schlechthin.
Das Parfüm ist der Klassiker unter den Weihnachts-geschenken schlechthin. Foto: piksel/istockphoto.com/akz-o

Zudem bedeute, angenehm zu riechen, nicht nur, etwas für sich selbst zu tun, sondern gleichzeitig auch eine anziehende Wirkung auf andere auszustrahlen, weiß die Duftentwicklerin.

Die Wahl des passenden Parfüms

Bei der Wahl des passenden Dufts für den Gabentisch ist allerdings Vorsicht angesagt. Ausgefallene Duftnoten sind ein Risiko. Das trägt nicht jede Frau gerne und auch Männer mögen es meist lieber etwas traditioneller. Die Parfümeurin Alexandra Kalle empfiehlt daher: „Schätzt der Beschenkte Traditionelles, sollte man beim Duftgeschenk zu Klassikern greifen, die sich über Jahrzehnte bewährt haben.“

Dasselbe Parfüm sollte man nicht jedes Jahr verschenken. Ausnahme: Der Beschenkte wünscht sich ausdrücklich eine spezielle Sorte.
Dasselbe Parfüm sollte man nicht jedes Jahr verschenken. Ausnahme: Der Beschenkte wünscht sich ausdrücklich eine spezielle Sorte. Foto: monicore/Pixabay.com

Für zeitlose, feminine Eleganz steht etwa Tosca, der edle, blumige Damenduft, der die Nasen bereits seit 1921 erfreut. Er ist auch heute noch einer der erfolgreichsten deutschen Damenduftklassiker und das Symbol von Weiblichkeit. Eine weitere klassisch-blumige Komposition ist Nonchalance. Es besitzt ebenfalls sehr feine Duftnuancen auf der Basis von Rose, Neroli und aromatischem Koriander sowie belebenden Akzenten.

Wenn Männer duften

Traditionsbewusste Männer schätzen beim weihnachtlichen Duftgeschenk ebenfalls klassische Noten, weiß die Expertin Alexandra Kalle. Ein zeitloser und doch angesagter Duftklassiker ist etwa Sir Irisch Moos. Das Duftwasser mit zugleich würzigen und erfrischenden Noten, das dem Träger einen maskulinen und markanten Ausdruck verleiht, ist auf Gabentischen eine willkommene Überraschung.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter