Reutlingen/Zollernalbkreis, 21.12.2018

Land fördert Netzwerk der IHK mit 178.000 Euro

Das Wirtschaftsministerium des Landes fördert das Projekt „Regionales Innovationsmanagement Fortuna Neckar-Alb“ der Industrie- und Handelskammer Reutlingen mit rund 178.000 Euro. Dies teilte Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut mit.

 

Kleinen und mittleren Unternehmen sollen durch das regionale Innovationsmanagement noch schneller koordinierte Beratungs- und Informationsangebote zur Verfügung gestellt werden. Dazu wird die zielgeführte Vernetzung der zahlreichen Innovationsakteure in den Regionen unterstützt und die Erarbeitung einer regionalen Innovationsstrategie vorangetrieben.

Hoffmeister-Kraut: „Es geht darum, dass sich alle auf Innovationen ausgerichteten Akteure besser koordinieren, wenn möglich auch Doppelstrukturen abbauen.“ Das Projekt der IHK Reutlingen soll das regionale Innovationssystem in der Region Neckar-Alb stärken.

Der Leitgedanke des Antrags sei es, ein Innovationsmanagement in ausgewählten Bereichen einer vernetzten Region aufzubauen. Hierfür haben sich die Landkreise Reutlingen, Tübingen und Zollernalb, die Stadt Reutlingen, der Regionalverband Neckar-Alb und die IHK Reutlingen zusammengetan. Zum einen soll das regionale Entwicklungskonzept weiterentwickelt werden.

Geplant ist ein regionales Innovations-Cockpit. Außerdem werden Management-Kompetenzen in ausgewählten Bereichen aufgebaut. Als Ergebnis sollen laut Pressemitteilung des Ministeriums eine Kurzstudie zum Thema IT-Kompetenzen in der Region sowie eine Konzeption für ein Business Development Center entstehen.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Narrenfahrplan 2019

Narrenfahrplan 2019

Unsere interaktive Karte zeigt die Fasnetsumzüge in der Region.

counter