Albstadt-Ebingen, 10.01.2019

Einblick in Landschaftsradierung

Professor Volker Lehnert ist am 15. Januar zu Gast im Kunstmuseum Albstadt.

 

Professor Volker Lehnert ist am 15. Januar zu Gast im Kunstmuseum Albstadt. Er gibt in seinem Vortrag „Gerühmt und vergessen. Die Landschaftsradierung der Hollenberg-Zeit“ einen seltenen Einblick in die Landschaftsradierung um 1900, als Künstler wie Felix Hollenberg und dessen Zeitgenossen eine Blütezeit der Originalradierung auslösten. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr und findet im Rahmenprogramm der Ausstellungen „Geograph und Wolkenfänger“ und „Das Geheimnis der Landschaft“ statt. Volker Lehnert wurde 1956 in Saarbrücken geboren, von 1976 bis 1981 studierte er Bildende Kunst, Kunstgeschichte und Germanistik an der Kunsthochschule und der Universität Mainz. Heute ist er Maler, Zeichner, Druckgrafiker, Sammler und Professor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.

In der Ausstellung „Das Geheimnis der Landschaft“ sind 66 Werke aus seiner Privatsammlung zu sehen. Die Publikation „Felix Hollenberg 1868 bis 1945. Maler-Radierer zwischen Niederrhein und Schwäbischer Alb“ kann am Vortragsabend erworben werden.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Narrenfahrplan 2019

Narrenfahrplan 2019

Unsere interaktive Karte zeigt die Fasnetsumzüge in der Region.

counter