„Wie eine Bravo-Hits-CD – nur mit geilen, lokalen Bands“

Balingen, 12.01.2019

„Wie eine Bravo-Hits-CD – nur mit geilen, lokalen Bands“

In Zeiten, in denen junge Leute lieber Youtuber als Rockstar werden wollen, veröffentlichen Florian Failenschmid und seine Mitstreiter einen Sampler mit regionalen Bands. In Balingen wird er vorgestellt.

Eigentlich sei es ja schon ein bisschen verrückt, heute noch CDs herauszubringen, sagt Florian Failenschmid. Es hat doch jeder Spotify.

Und überhaupt: Das Publikum für selbstgemachte Musik von lokalen Bands stirbt eh weg. „Heute will doch jeder Youtube-Star und nicht mehr Rockstar werden“, sagt der Reutlinger, der selbst bei der Punkband Bad Liver spielt.

3 CDs, 42 Songs, 42 Bands aus der Region: Florian Failenschmid präsentiert stolz den Sampler zum Represent-Festival. Im 60-seitigen Booklet stellen die Bands und Künstler ihre Songs vor.
3 CDs, 42 Songs, 42 Bands aus der Region: Florian Failenschmid präsentiert stolz den Sampler zum Represent-Festival. Im 60-seitigen Booklet stellen die Bands und Künstler ihre Songs vor. Foto: Privat

Ur-Festival in Reutlingen

Um die lokale Musikszene wiederzubeleben hat Florian Failenschmid die Initiative „Represent – Your Hometown Music“ ins Leben gerufen. Seit 2013 findet dazu das Represent-Festival in Reutlingen statt. Später wurde das Konzept auf Balingen und Tübingen übertragen. Am 18. und 19. Januar findet das Festival zum dritten Mal im Balinger Sonnenkeller statt.

Angefangen hat das ganze mit der Idee, lokale Bands untereinander zu vernetzen und ihnen eine gemeinsame Plattform zu geben. Dazu produzierten mehrere Reutlinger Bands eine gemeinsame CD mit ihren Songs.

„Die Releaseparty im franz.K war legendär“, erinnert sich Failenschmid. Fortan wurde die Idee der Gemeinschaft der lokalen Musikszene im Represent-Festival weitergetragen – auch in die Nachbarlandkreise.

42 Bands auf drei CDs

In diesem Jahr wird es wieder einen gemeinsamen Sampler geben – mit 42 Liedern von Bands aus dem Zollernalbkreis und den Landkreisen Tübingen und Reutlingen. „Das ist ein bisschen wie eine Bravo-Hits-CD – nur mit geilen, lokalen Bands“, sagt Failenschmid, der gemeinsam mit Axel Albrecht und Marie Ettlen für das Festival und den Sampler verantwortlich ist.

Auf der CD sind Songs von den Bands, die 2019 bei den drei Represent-Festivals in Balingen, Reutlingen und Tübingen auftreten, aber auch Lieder von Gruppen, die in den Vorjahren dort gespielt haben.

2000 CDs wurden produziert, oder wie es Failenschmid formuliert: „Eine halbe Tonne.“ Die Bands tragen die eine Hälfte der Kosten, die andere übernehmen Sponsoren.

Manche der Bands gingen extra für den Sampler noch ins Tonstudio, um einen Song aufzunehmen – auf der Platte sind also auch Stücke, die es sonst noch nicht auf CD gibt.

Zudem wurden alle Stücke neu gemastered, so dass in dem wilden Genre-Mix der Übergang von der Heavy-Metal-Band zum Singer&Songwriter auch funktioniert.

Geschenk an die Szene

„Es ist im Jahr 2019 vielleicht etwas paradox, so ein Projekt zu machen“, sagt Failenschmid. Schließlich seien auch lokale Bands heutzutage alle auf Spotify & Co. vertreten. „Der Sampler soll aber auch ein Geschenk an die Szene sein und ein bisschen ist er ja auch ein Dokument der Zeitgeschichte – da ist es schön, wenn man das anfassen kann.“

Zudem habe der Sampler hohen symbolischen Wert. Der Sampler und das Festival sollen lokale Bands zueinander bringen, die Musikszene der drei Städte untereinander verknüpfen. „Die erste Hürde, auf eine andere Band zuzugehen, um gemeinsam mit ihr aufzutreten, ist dann nicht mehr so hoch“, erklärt Failenschmid.

Im Sampler stecken über 200 Arbeitsstunden. „Es war ein Riesenaufwand, deshalb wird es den auch erst einmal nicht wieder geben“, sagt Failenschmid, der Festival und Sampler in seiner Freizeit organisiert. Das Festival wird aber auf jeden Fall fortgesetzt und auch für die kommenden Jahre haben er und seine Mitreiter noch kreative Ideen für die lokale Musikszene.

Vorstellung im Sonnenkeller

Aber jetzt wird erst einmal der Sampler vorgestellt. Beim Represent-Festival im Balinger Sonnenkeller am 18. und 19. Januar ist er gegen eine Spende erhältlich. Auch bei den Festivals in Tübingen (9. März im Sudhaus) und Reutlingen (20. und 21. April im franz.K) sowie bei den beteiligten Bands kann er gekauft werden.

Apropos Bands: In Balingen spielen neben A*Cut, Draconian Remains, Get into Gear und The Pottage aus dem Zollernalbkreis auch die Reutlinger Bands Corexit und Stagediving Elephants. „Uns ist eine Durchmischung bei den Festivals wichtig“, erklärt Failenschmid.

So spielen beim Represent Bands aus Tübingen und Reutlingen auch mal in Balingen oder andersrum.

Das sorge zum einen für mehr Abwechselung und animiere die Besucher auch dazu, die beiden anderen Festivalausgaben zu besuchen und sich auf neue Bands einzulassen.

„Vergangenes Jahr haben Meister Chang in Reutlingen gespielt – da waren dann auch gut 20 Leute aus Balingen dabei“, freut sich Failenschmid über den städteverbindenden Charakter der Veranstaltung.

 

Represent-Festival in Balingen: Sechs Bands spielen im Sonnenkeller

Termin Bei der dritten Balinger Ausgabe des Represent-Festivals spielen an zwei Tagen jeweils drei Bands. Am Freitag, 18. Januar, treten Corexit, Draconian Remains und The Pottage auf. Am Samstag sind A*Cut, Get into Gear und die Stagediving Elephants dran.

Genres „In Balingen haben wir in diesem Jahr eine leichte Häufung von Metal-Bands“, sagt Florian Failenschmid: „Aber das passt in der Metalhochburg ja auch ganz gut.“ In der Vergangenheit hat der Festivalorganisator gewisse musikalische Schwerpunkte festgestellt: „In Balingen hat es viele Metalbands, in Tübingen gibt es verstärkt Ska oder auch Experimentelles und in Reutlingen vor allem Rockiges.“

Mix Damit das Programm nicht eintönig wird, wird wild durch die Städte und Genres gemischt. Das ist auch ein Grund, weshalb Balinger Bands in Reutlingen und Tübingen spielen – und umgekehrt. „Außerdem achten wir darauf, dass in zwei aufeinanderfolgenden Jahren nicht zweimal die selbe Band in der selben Stadt spielt“, erklärt der Festivalorganisator.bs

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Narrenfahrplan 2019

Narrenfahrplan 2019

Unsere interaktive Karte zeigt die Fasnetsumzüge in der Region.

counter