Albstadt, 23.01.2019

Der Borkenkäfer hat jetzt leichtes Spiel

Die Stadtverwaltung bittet Privatwaldbesitzer, Schäden zu beseitigen. Die zuständigen Forstrevierleiter helfen.

 

Ausgiebiger Schneefall, Nebel und Eisregen haben in den vergangenen Wochen in den Höhenlagen der Alb zu nicht unerheblichen Waldschäden geführt. Insbesondere in jüngeren und mittelalten Nadelholzbeständen finden sich geworfene und gebrochene Bäume. Nun ist schnelles Handeln erforderlich.

In einer Pressemitteilung bitten die Forstverwaltung und die Holzverkaufsstelle Albstadt die Privatwaldbesitzer, ihre Wälder zeitnah zu überprüfen. Die abgebrochenen Baumkronen und die geschädigten noch stehenden Bäume stellen ideale Bruträume für einen Borkenkäferbefall im kommenden Frühjahr dar, heißt es weiter von Seiten der Stadt.

Um einen Befall zu verhindern, muss das Schadholz schnellstmöglich aufgearbeitet und abtransportiert werden. Für Fragen bezüglich Sortierung, Verkauf und Unternehmereinsatz stehen die örtlichen Revierleiter zur Verfügung. Auf Wunsch bietet die Holzverkaufsstelle Albstadt nach Anmeldung eine Vermarktung der Hölzer an.

Kontaktdaten Revierleiter

Albstadt-Südost, Stephan Schneider, Tel: 0172/7607550. Albstadt-Süd, Harald Lögler, Tel: 0172/7579562. Albstadt-West, Rainer Schäfer, Tel: 0172/7923161. Albstadt-Nord, Annette Schmid, Tel: 0172/7451162. Albstadt-Ost/ Bitz, Wolfgang Bitzer, Tel. 0175/5210106. Winterlingen-Nord, Michael Schmid, Tel: 0172/7607048. Winterlingen-Süd/Straßberg, Wolfgang Maier, Tel: 0172/7616834. Albstadt-Ost/Bitz, Wolfgang Bitzer, Tel: 0175/5210106. Winterlingen-Süd/Straßberg, Wolfgang Maier, Tel: 0172/7616834. Die Holzverkaufsstelle Albstadt ist unter Tel: 07431/160 2160 zu erreichen, oder per E-Mail unter Holzverkauf@albstadt.de

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Narrenfahrplan 2019

Narrenfahrplan 2019

Unsere interaktive Karte zeigt die Fasnetsumzüge in der Region.

counter