Albstadt-Ebingen, 15.03.2019

Gespensterkonzert auf Schloss Gruselstein

Am Samstag, 16. März, öffnet die Kunst- und Musikschule Albstadt von 14 bis 16 Uhr ihre Türen für Interessierte, die sich einen Überblick über das Unterrichtsangebot machen möchten.

 

Zur Begrüßung um 14 Uhr spielen Lehrkräfte gemeinsam mit Schülern und Schülerinnen eine Minigeschichte mit Musik: „Gespensterkonzert auf Schloss Gruselstein“.

In der Geschichte werden alle Instrumente, die man lernen kann, vorgestellt – die kleine Blockflöte ebenso wie das große Cello oder die strahlend hell klingende Trompete. Danach können kleine und auch große Musikfreunde die Instrumente anfassen und unter fachkundiger Anleitung der Lehrkräfte ausprobieren oder beim offenen Unterricht zuhören.

Eltern mit ihren Kindern (ab ca. 6 Monaten) sind bei den „MuKS-Minimäuschen“ um 14.30 Uhr zu einer Schnupperstunde eingeladen. Etwas größere Kinder (ab ca. 18 Monaten – ca. 2 ½ Jahre) können in Begleitung ab 15.15 Uhr zum Schnuppern bei den „MuKS-Mäuschen“ kommen.

Für Kinder ab ca. 3 Jahren gibt es eine weitere „MuKS-Mäuschen“-Schnupperstunde um 16 Uhr. Ebenfalls um 16 Uhr sind Kinder ab 4 ½ Jahren bei der Schnupperstunde in der „Musikalischen Früherziehung“ willkommen.

Die Musik- und Kunstschule bietet nicht nur für Kinder und Jugendliche Instrumental- und Vokalunterricht sowohl als Einzel-, als auch als Gruppenunterricht an, sondern auch für Erwachsene. Ebenso lädt die Kunstschule zum kreativen Schaffen mit Stiften, Pinseln und Farben ein.

Man kann sein eigenes Gespenst oder gleich das ganze Schloss Gruselstein malen. Weitere Auskünfte unter Telefon 07431/4726 oder muks@ albstadt.de.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.
counter