Eugen Mebold

Balingen, 07.11.1928

Blinder Passagier im Zeppelin

Seilermeister Eugen Mebold fuhr als Soldat als blinder Passagier im "Graf Zeppelin" mit.
 

 

 Der  „blinde Passagier“ im „Graf Zeppelin“ hat in einem Balinger Bürger schon im November 1912 einen Vorgänger gehabt. Seilermeister Eugen Mebold war als Soldat im Zeppelin I mit Seilerarbeit beschäftigt und riskierte eines Tages, den Aufenthalt über die Beschäftigungsdauer auszudehnen und das „Raus“ zu überhören. Als der Zeppelin, der in Metz aufstieg, hoch in den Lüften schwebte, kroch er aus seinem Versteck hervor. Er wurde damals von dem führenden Hauptmann nicht gerade mit Liebenswürdigkeiten empfangen und darauf drei Tage zum „Vater Phillipp“ ( in den Bau ) in Erholung gesandt.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK bei WhatsApp

Der ZAK bei WhatsApp
counter