Karriere auf der Goldwaage - Ausbildung mit Gewicht

Über uns:

Bizerba bietet ihren Kunden der Branchen Handwerk, Handel, Industrie und Logistik ein weltweit einzigartiges Lösungsportfolio aus Hard- und Software rund um die zentrale Größe „Gewicht”. Dieses Angebot umfasst Produkte und Löungen fü die Täigkeiten Schneiden, Verarbeiten, Wiegen, Kassieren, Prüfen, Kommissionieren und Auszeichnen. Umfangreiche Dienstleistungen von Beratung üer Service, Etiketten und Verbrauchsmaterialien bis hin zum Leasing runden das Löungsspektrum ab.

Seit 1866 gestaltet Bizerba maßgeblich die technologische Entwicklung im Bereich der Wägetechnologie und ist heute in über 120 Ländern präsent. Der Kundenstamm reicht vom global agierenden Handels- und Industrieunternehmen über den Einzelhandel bis zum Bäcker- und Fleischerhandwerk.

Hauptsitz der seit fünf Generationen in Familienhand geführten Unternehmensgruppe mit weltweit rund 3.700 Mitarbeitern ist Balingen. Weitere Produktionsstätten befinden sich in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich, Spanien, China sowie in den USA.

Immer einen Schritt voraus

Erfolgreiche Unternehmen sind ihrer Zeit meist voraus. Das zeigt sich unter anderem an den Herausforderungen, die das Thema „Industrie 4.0“ mit sich bringt. Da darf es nicht wundern, dass Bizerba einer der Gewinner des Preises „00 Orte fü Industrie 4.0 in Baden-Wüttemberg“ ist, der im Februar vergeben wurde. Im Bereich der Lebensmittelproduktion konnte Bizerba mit der Technologie „lug-In-Label“ fü individuelles Auszeichnen von verpackten Nahrungsmitteln üerzeugen. Ein Zukunftsszenario von Industrie 4.0 ist es, dass Maschinen eigenstädig melden, wenn sie eine Wartung benöigen. Das Servicepersonal wird automatisch benachrichtigt und kann das Problem noch vor einem Maschinenausfall beheben. Bereits heute könen Industrieunternehmen so ihre Verbrauchsmaterialien steuern, beispielsweise üer die Funktion „lug-In-Label“ von Bizerba.

So wie sich Produkte und Dienstleistungen verändern, so befindet sich die Arbeitswelt ineinem gewaltigen Wandel: Der Arbeitnehmer von heute ist in hohem Maße mit theoretischem Wissen und Anwendungsfähigkeiten ausgestattet. Er arbeitet flexibler, selbstständiger, aber auch eigenverantwortlicher. In einigen Berufen ist es heute möglich, bereits nach dem zweiten Jahr eine Prüfung abzulegen und einen Abschluss als Facharbeiter zu erhalten. In dieser verkürzten Zeit werden die Schwerpunkte der jeweiligen beruflichen Tätigkeiten vermittelt und somit sichergestellt, dass der Auszubildende selbstverständlich die Kenntnis aller allgemein in dem Beruf notwenigen Tätigkeiten besitzt und eine gute Chance auf dem Arbeitsmarkt hat. „In Sachen Ausbildungsqualität gibt es in unserem Hause keine Abstriche“, erlätern Alexander Burghardt und Axel Merz (Foto, von links) im Gespräh mit der Redaktion. Es ist eine Win-win-Situation für beiden Seiten, für den Auszubildenden wie für das Unternehmen. „Für manche jungen Menschen ist es durchaus wichtig, in küzerer Zeit einen qualifizierten Berufsabschluss in der Tasche zu haben, um die eigenstädige, gesicherte Lebensplanung früer auf den Weg zu bringen“, ergäzt Wolfgang Konz (Foto, rechts). „Freilich ist es auch in der verkürzten Ausbildung ein unumgängliches Muss, dass sich der Azubiden geforderten Wissensgebieten engagiert widmet“, so Konz. „Bizerba-Ausbilder unterstüzen die persöliche Entwicklung jedes Einzelnen nach den Grundsätzen des Förderns und Forderns“, so Wolfgang Konz. „Ausbildung bei uns macht eben auch Spaß“.

Bizerba war und ist in Sachen Ausbildung oft Vorreiter. Deshalb ist es fast selbstverständlich, dass das global aufgestellte Unternehmen in seinem Ausbildungsportfolio zwei neue Ausbildungsberufe vorhält, die bereits nach zwei Jahren abgeschlossen werden können: Geschäftsleitung und Personalabteilung haben die bestehende, hohe Anzahl von Lehrstellen um weitere sechs Plätze aufgestockt: fünf Ausbildungsplätze zum Industrieelektriker sind in Balingen zu besetzen. Und für Meßkirch ist eine Ausbildung zur Fachkraft für Metalltechnik ausgeschrieben, erläutert Elsbeth Haberer, Director Global HR, im Gespräch mit der Redaktion. „Wir suchen nicht zwingend nur die Besten, sondern diejenigen, die am besten zu Bizerba passen. Schulnoten allein, machen noch keinen guten Azubi. Wir stellen gezielt auch Schüler mit schwächeren Noten ein. Denn in der Berufsausbildung und der unternehmensinternen Weiterbildung zählen ganzheitliche Qualitäten. Dieser Anspruch ist uns im Personalwesen besondere Verpflichtung. Und der Ausbildungserfolg gibt uns offenbar recht.“

 

Auf einen Blick

Branche: Lösungsanbieter von Wäge-, Etikettier-, Informations- und Food-Servicetechnik
Kernkompetenz: Wäge- und Informationstechnik
Hauptsitz: 72336 Balingen
Geschäftsführung: Andreas W. Kraut (Vorsitzender), Stefan Junker
Niederlassungen: 39 Beteiligungsgesellschaften in 25 Ländern, eigene Landesgesellschaften in 66 Ländern, insgesamt
in über 120 Staaten präsent 
Kundenkreis: Kunden aus Handel, Handwerk, Industrie, Logistik
Mitarbeiter: 3.900 weltweit, 85 Auszubildende unternehmensweit
Ansprechpartner: Alexander Burghardt, Wilhelm-Kraut-Straße 65, 72336 Balingen
Telefon: 07433 12-2658
E-Mail: alexander.burghardt@bizerba.com
Internet: www.bizerba.com

Kontakt

Bizerba
Wilhelm-Kraut-Str. 65
72336 Balingen

07433 12-0
07433 12-52846
Homepage

Ansprechpartner

Alexander Burghardt
07433 12-2658
alexander.burghardt@bizerba.com alexander dot burghardt at bizerba dot com