19.08.2019 - 27.08.2019

UNBEKANNTES SIBIRIEN

Mit einer Größe von mehr als zehn Millionen Quadratkilometern ist Sibirien größer als jedes andere Land der Erde – unendlich weit, unvorstellbar kalt, voller Bodenschätze und interessanter Menschen. Die vielfältige Natur beeindruckt mit arktischer Kältewüste, Tundra, Taiga und Steppe.

Erleben Sie das unbekannte Land im nordasiatischen Teil der Russischen Förderation, die unberührte Natur mit Ihren vielfältigen geologischen Besonderheiten und tauchen Sie ein in das kulturelle Leben der Bewohner mit seinen Traditionen. Entdecken Sie lebendige Ortschaften und genießen Sie während
einer Zugfahrt auf der alten Trasse der Transsibirischen Eisenbahn spektakuläre Ausblicke.

Pro Person im DZ: 2.450,- €; EZ-Zuschlag: 390,- €

Leistungen

  • Flug von Stuttgart nach Irkutsk und zurück
    (Umsteigeverbindung möglich)
  • Luftverkehrsteuer, Flughafen- und Sicherheitsgebühren
  • Alle Bus- und Schifffahrten während der Reise
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück im 4-Sterne-Hotel «Central» in Irkutsk (Landeskategorie)
  • 3 Übernachtungen mit Frühstück im 3-Sterne-Hotel «Krestovaja Padj» in Listwjanka (Landeskategorie)
  • 2 Übernachtungen mit Frühstück im 3-Sterne-Gästehaus «Vila Malina» in Olchon (Landeskategorie)
  • 4 Mittagessen (Picknick oder Lunchpaket)
  • 6 Abendessen im Hotel bzw. im Restaurant
  • Gemeinsames Kochen und Abendessen bei einer Familie in Listwjanka (am 4. Tag)
  • Rundreise laut Programm, inklusive aller Eintritte und Fahrten
  • Qualifizierte, deutschsprechende Reiseleitungen
  • Ausführliche Reiseunterlagen


Reiseverlauf

1. TAG · ANREISE NACH IRKUTSK
Sie fliegen von Stuttgart über Nacht nach Irkutsk.

2. TAG · IRKUTSK – DIE «HAUPTSTADT» AM BAIKALSEE
Am frühen Vormittag erreichen Sie Irkutsk. Nachdem Sie von Ihrer Reiseleitung in Empfang genommen wurden, werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. Im Anschluss an das gemeinsame Frühstück unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung. Lassen Sie sich von den beeindruckenden Fassaden der Kirchen und Theater begeistern und besichtigen Sie die Statue Zar Alexanders III, der den Bau der Transsibmagistrale und des Weißen Hauses von Irkutsk vorantrieb. Im Anschluss erleben Sie ein Privatkonzert im Dekabristenmuseum und stoßen bei einem Aperitif auf Ihre Reise an. Das Abendessen wird Ihnen in einem traditionellen Restaurant serviert.

3. TAG · MIT DEM ZUG AUF DER TRASSE DER 
TRANSSIBIRISCHEN EISENBAHN
Nachdem Sie gefrühstückt haben, fahren Sie mit dem Bus von Irkutsk nach Sludjanka, wo Sie den Zug besteigen, der Sie auf der alten Trasse der Transsibirischen Eisenbahn direkt am See entlang, über Brücken und durch Tunnel bis nach Port Baikal bringt. Die Baikalbahn wurde von 1902 bis 1904 als Teil der Transsibirischen Eisenbahn erbaut. Zahlreiche Tunnel durch spektakuläre Felsen und unzählige Brücken über Flüsse und Bäche mussten errichtet werden, die eine unvergessliche Fahrt garantieren. Zu den größten Sehenswürdigkeiten gehören heute 39 Tunnel mit einer Gesamtlänge von 7 km. Während der Fahrt erwarten Sie zahlreiche Stopps um den atemberaubenden Blick auf den See zu genießen. Mittags erwartet Sie ein Picknick in einer Bucht am See. Am Abend erreichen Sie Port Baikal. Mit der Fähre gelangen
Sie an das andere Ufer der Angara, nach Listwjanka. Nachdem Sie Ihr Zimmer im Hotel bezogen haben, genießen Sie das Abendessen.

4. TAG · LISTWJANKA UND DAS HOLZARCHITEKTURMUSEUM TALZY SOWIE TRADITIONELLES ABENDESSEN BEI EINHEIMISCHEN
Am Morgen lernen Sie bei einem Spaziergang in der klaren sibirischen Luft das kleine Dorf Listwjanka kennen. Sie bummeln am
Hafen entlang über den Fischmarkt und besuchen das Baikal-Museum, das Sie mit dem sensiblen Ökosystem des größten Sees der Welt vertraut macht. Im Anschluss fahren Sie in das nahegelegene Freilichtmuseum für Holzarchitektur in Talzy: Ob burjatische Jurte, Bauernhaus oder Holzkirche – hier dokumentieren zahlreiche
historische Baudenkmäler die Architektur Ostsibiriens des 17. bis 19. Jahrhunderts. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.
Wenn Sie möchten, können Sie bei einer kleinen Wanderung und der anschließenden Fahrt mit dem Sessellift zum Chersky-Stein, den wunderschönen Blick über den Baikal genießen (Fahrt mit dem Sessellift ist wetterabhängig).
Am Abend erleben Sie die Kultur des Landes hautnah. Eine sibirische Familie lädt Sie zu sich nach Hause ein. Nachdem Sie gemeinsam traditionelle Speisen zubereitet haben, genießen Sie das Abendessen und das eine oder andere Gläschen Wodka.

5. TAG · DAS EHEMALIGE GOLDGRÄBERDORF
BOLSCHYJE KOTY
Nur vom Wasser aus ist das Örtchen Bolschyje Koty zu erreichen:
im Winter mit dem PKW über den zugefrorenen See, im Sommer mit einem kleinen Schiff vom Hafen Listwjanka.
Nach Ihrer Ankunft spazieren Sie am Ufer des Baikalsees zum kleinen verwunschenen Dorffriedhof. Auf den Grabsteinen lässt
sich fast die gesamte Geschichte des Ortes nachvollziehen. Nur etwa 50 Menschen leben hier, in kleinen, verschlafenen Holzhäusern
direkt am See. Es scheint, die Zeit sei stehen geblieben:
Es gibt keine Straßen, kaum Autos, keine Hektik und keinen Stress. Erkunden Sie den Ort und den wunderschönen, das Dorf
umgebenden Pribaikalskiy-National-Park. Am Mittag besuchen Sie eine Familie, die Ihnen, während Sie traditionelle Speisen verkosten,
einen Einblick in das Leben der Dorfbewohner gewährt. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung: Entspannen Sie am Ufer des Baikalsees oder unternehmen Sie eine Wanderung entlang des Ufers und durch die Wälder. Am frühen Abend fahren Sie mit dem Tragfl ächenboot zurück nach Listwjanka (wetterabhängig). Das Abendessen wird Ihnen auch heute im Hotel serviert.

6. TAG · DIE HERRLICHE NATUR VON OLCHON
Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Luftkissenboot von Listwjanka nach Khuzhir auf der Insel Olchon. Am späten Nachmittag
erreichen Sie die «Inselhauptstadt», in der weniger als 1.000 Einwohner leben. Khuzhir ist die einzige nennenswerte Stadt auf der Insel, wobei man bei ihrem Anblick nicht unbedingt an eine Stadt denken würde. Man hat in vielen Teilen des Ortes das Gefühl, in der Zeit zurück gereist zu sein: traditionelle sibirische Holzhäuser, «Straßen» ohne Asphalt und eine Stromversorgung erst seit dem Jahr 2005. Wenn Sie mögen, können Sie am Abend das Dorf bei einem Spaziergang erkunden und den
Schamanenfelsen, der sich mit zwei kalkmarmornen Spitzen aus dem Wasser erhebt und als ein Heiligtum des Schamanismus gilt, besichtigen. Das Abendessen genießen Sie im Hotel.

7. TAG · DAS SCHROFFE KAP CHOBOI
Heute erwartet Sie ein Ausfl ug zu den Naturschönheiten der Insel.
Auf abenteuerlichen Sandpisten fahren Sie mit einem kleinen, geländegängigen russischen Minivan durch karge Hügellandschaften
und dichte Taiga, einsame Buchten und grasbewachsene Ebenen. Auf dem Weg nach Norden erblicken Sie die Küstenabschnitte, die sich bis zum nördlichen Kap Choboi hinziehen. Die schroffen Steilküsten und langen Sandstrände sind spektakulär. Direkt vor dem Kap liegt mit 79,5 Kilometern die breiteste
Stelle des Baikalsees. Hier treffen das «Kleine Meer» und das «Große Meer», der offene Baikalsee, aufeinander – schnell wird klar, wieso der Baikalsee auch als «sibirisches Meer» bezeichnet wird. Nach einem Picknick machen Sie sich auf den Rückweg nach Khuzhir, wo Ihnen der restliche Nachmittag zur freien Verfügung steht. Abendessen im Hotel.

8. TAG · FAHRT NACH IRKUTSK
Am Vormittag treten Sie die Rückreise nach Irkutsk an. Von Khuzhir bis zur Fähr-Anlegestelle erfolgt die Fahrt mit russischen geländegängigen Minibussen (UAZ). Im Anschluss an die Fährüberfahrt bringt Sie der Bus nach Irkutsk. Dort angekommen, besuchen Sie die Markthallen wo Sie Zeit haben, um letzte Mitbringsel
einzukaufen und verschiedene Leckereien zu probieren. Beim Abschiedsabendessen in einem traditionellen Restaurant lassen Sie die Eindrücke der Reise Revue passieren.

9. TAG · RÜCKREISE ZUM AUSGANGSORT
Je nach Abfl ugzeit werden Sie zum Flughafen Irkutsk gebracht und treten den Rückflug nach Stuttgart an.

Ansprechpartner

Frau Christel Kafitz
(07433) 266-212
(07433) 266-223
leserreisen@zak.de leserreisen at zak dot de

Reisepreise

Pro Person im DZ: 2.450,- €; EZ-Zuschlag: 390,- €

Infos

Anfordern

Der ZAK auf Facebook

Der ZAK auf Facebook

Krämermärkte

Bitte hier klicken um das PDF herunterzuladen (Sie benötigen den Acrobat-Reader) Größe: 0,66 MB