Allgemeine Geschäftsbedingungen Online-Shop

Bezugsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Bezug von Büchern, Magazinen und sonstigen Handelswaren der Druck- und Verlagshaus Hermann Daniel GmbH & Co. KG Betriebsgesellschaft (Stand Februar 2018)

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Kaufverträge von Büchern, Magazinen und sonstigen Handelswaren die von der Tageszeitung ZOLLERN-ALB-KURIER vertrieben werden (nachstehend als „Handelswaren“ bezeichnet). Vertragspartner des Kunden ist die Druck- und Verlagshaus Hermann Daniel GmbH & Co. KG Betriebsgesellschaft, Grünewaldstraße 15, 72336 Balingen (nachfolgend kurz Verlag genannt).

  1. Der Vertrag über den Bezug der Handelsware kommt nach schriftlicher, telefonischer oder Online-Bestellung des Käufers und Annahme der Bestellung durch den Verlag zustande. Mit der Bestellung werden die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Verlags anerkannt.

  2. Rechnungsstellung und Lieferung erfolgen nach Bestellungseingang.

  3. Der Kaufpreis der Handelsware enthält die jeweils gültige Mehrwertsteuer. Die Versandkosten werden zusätzlich erhoben. Der Kaufpreis ist sofort ohne Abzug fällig und per Bankeinzug oder durch Überweisung nach Erhalt der Rechnung zu begleichen. Es gilt jeweils der unter www.zak.de/shop veröffentlichte Kaufpreis.

  4. Die Handelsware wird durch die Post zur ortsüblichen Zustellzeit an die im Auftrag angegebene Anschrift oder an eine zwischen Käufer und Verlag vereinbarte Lieferadresse zugestellt. Ein Versand ins Ausland ist nicht möglich.

  5. Die ordnungsgemäße Zustellung der Handelsware erfordert einen ausreichend großen Briefkasten bzw. einen ausreichend großen Ablageort mit freiem Zugang, der zu jeder Jahreszeit sicher erreicht werden kann. Auf dem Briefkasten bzw. dem Ablageort muss der Name des Empfängers deutlich erkennbar angebracht sein. Fehlt ein geeignetes Zustellbehältnis, übernimmt der Verlag keine Gewähr, dass die Handelsware den Empfänger in ordnungsgemäßem Zustand erreicht. Eine Verpflichtung des Verlags zum Ersatz oder zur Nachlieferung der Handelsware besteht in diesem Fall nicht. Ebenso übernimmt der Verlag bei Diebstahl der Handelsware keine Haftung.

  6. Bei eingeschränkter Lieferbarkeit der Handelsware aufgrund von Lieferengpässen des Herstellers oder infolge höherer Gewalt, bei Streik oder Aussperrung, besteht kein Anspruch auf Lieferung der Handelsware zu einem bestimmten Termin oder auf Entschädigung.

  7. Mit dem Kauf der Handelsware erklärt sich der Käufer damit einverstanden, dass die für die Verwaltung und Bearbeitung notwendigen Auftragsdaten in einer Datenverarbeitungsanlage gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert werden; aufgrund der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen auch über den Zeitpunkt der Vertragserfüllung hinaus. Der Käufer erklärt sich – soweit er nicht ausdrücklich widerspricht – damit einverstanden, dass ihm der Verlag Informations- und Werbematerial über Verlagsprodukte, Handelswaren und Verlagsdienstleistungen zukommen lässt.

  8. Zum Zweck der Bonitätsprüfung können im Rahmen der gesetzlich zulässigen und unter Berücksichtigung der jeweils schutzwürdigen Interessen, Adress- und Bonitätsdaten bei einer Bonitätsauskunft erhoben werden.

  9. Auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie das Verhältnis zwischen Käufer und des Verlag findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Anderslautende auch mündliche oder schriftliche Vereinbarungen haben keine Gültigkeit. Der Verlag kann die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit mit Wirkung auf die Zukunft anpassen und ändern.

  10. Bei Fragen zum Vertrag, Reklamationen und Serviceaufträgen wenden Sie sich an uns: per Telefon 07433/266-125; per Fax: 07433/266-223; per Mail: bettina.bayer@zak.de.

  11. Sollten einige Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Die unwirksame Bestimmung soll dann durch eine solche wirksame ersetzt werden, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommt. Dies gilt auch, falls sich dieser Vertrag als lückenhaft oder undurchführbar erweisen sollte.

Widerrufsrecht:

Der Besteller hat das Recht, diesen Vertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt am Tag, an dem der Besteller oder ein von ihm beauftragter Dritter, der nicht Beförderer ist und die Lieferung erhalten hat, nicht jedoch vor Erhalt einer Widerrufsbelehrung gemäß den Anforderungen von Art. 246a §1 Abs. 1 Nr. 1 EGBGB. Zur Ausübung des Widerrufsrechts ist der Widerruf mittels eindeutiger Erklärung zu richten an: Druck- und Verlagshaus Hermann Daniel GmbH & Co. KG Betriebsgesellschaft, Grünewaldstraße 15, 72336 Balingen; per Fax: 07433/266-223; per Mail: bettina.bayer@zak.de. Der Widerruf wird vom Verlag schriftlich bestätigt. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht die Absendung der Widerrufserklärung vor Ablauf der Widerrufsfrist.

Folgen des Widerrufs:

Wird der Vertrag widerrufen, so wird vom Verlag die erhaltene Zahlung einschließlich der Lieferkosten unverzüglich, spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückerstattet, an dem die Widerrufserklärung im Verlag eingegangen ist. Für die Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel wie

bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt, es sei denn, es wird ein anderes Zahlungsmittel vereinbart. Dabei werden dem Besteller keine Entgelte für die Rückzahlung berechnet. Die Rückzahlung kann so lange verweigert werden, bis der Verlag die Ware zurückerhalten hat oder der Besteller den Nachweis der Rücksendung erbracht hat. Hierbei gilt der frühere Zeitpunkt. Die Rücksendung oder Übergabe der Ware muss innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag erfolgen, an dem der Verlag über den Widerruf informiert wurde.

Rücksendung/Rückgabe: Druck- und Verlagshaus Hermann Daniel GmbH & Co. KG Betriebsgesellschaft, Grünewaldstraße 15, 72336 Balingen. Die Frist ist gewahrt, wenn die Ware vor Ablauf der Frist von 14 Tagen zurückgesendet wird. Die Kosten der Rücksendung trägt der Besteller, ebenso wie einen etwaigen Wertverlust der Ware, wenn der Wertverlust auf eine durch den Besteller vorgenommene, nicht erforderliche Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaft und Funktionsweise der Ware zurückzuführen ist.