Hechingen/Balingen, 09.11.2017

Einbrecherbande: Noch eine Festnahme

Eine weitere Frau, die Mitglied einer osteuropäischen Einbrecherbande sein soll, wurde inhaftiert.

von Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft  

Die Hechinger Staatsanwaltschaft teilte gestern mit, dass es gelungen sei eine 28 Jahre alte Frau vorläufig festzunehmen, die im dringenden Verdacht steht, ebenfalls Mitglied der osteuropäischen Einbrecherbande zu sein, die Ende Oktober in Metzingen aufgeflogen ist.

Die Beschuldigte wurde nach ihrer kurzfristigen Einreise nach Deutschland in der Nähe von Frankfurt am Main gestellt. Sie wird verdächtigt, aus dem Ausland insbesondere Informationen zu möglichen Einbruchsobjekten besorgt und weitergegeben zu haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Haftrichter des Amtsgerichts Hechingen Haftbefehl gegen die Beschuldigte, die nun in Untersuchungshaft sitzt. Die Ermittlungen dauern weiter an. Laut Staatsanwaltschaft gibt es Anhaltspunkte dafür, dass die Bande in mehreren Bundesländern Taten verübt haben könnte. Die Verfolgung dieser Taten würde gegebenenfalls zentral bei der Staatsanwaltschaft Hechingen und der Kriminalpolizeidirektion Rottweil zusammengeführt. Zwei der Beschuldigten stehen im dringenden Verdacht, Mitte Mai in eine Parfümerie in Balingen eingebrochen zu sein, was ihnen aber nicht gelungen ist.

Drei der Festgenommenen werden außerdem verdächtigt, Ende Juni in Leutkirch im Allgäu bei einem Einbruch Gegenstände im Wert von 65 000 Euro erbeutet zu haben. Die mutmaßlichen Komplizen der jetzt verhafteten Frau sind 27, 33 und 45 Jahre alt und haben in Deutschland keinen festen Wohnsitz.

Mehr zu den Schlagworten

Kriminalität, Polizei.

Kommentare unserer Leser

Bitte beachten: Ab sofort können nur noch Abonnenten kommentieren. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren.

Narrenfahrplan 2019

Narrenfahrplan 2019

Unsere interaktive Karte zeigt die Fasnetsumzüge in der Region.

counter